Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070051 UE Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (2020W)

Klassiker der Historiographiegeschichte

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 14.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 21.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 28.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 04.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 11.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 18.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 25.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 02.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 09.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 16.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 13.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 20.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Mittwoch 27.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dem Kurs wird ein Überblick über Geschichtsbilder und Geschichtsphilosophien der Neuzeit bis ins 20.Jahrhundert gegeben. Dazu haben die Studierenden die Aufgabe, sich philosophische und geschichtswissenschaftliche Texte mit Hilfe von Lektürefragen zu erarbeiten. Beginnend mit den Klassikern G.F.W. Hegel und Leopold v. Ranke bis hin zu Friedrich Nietzsche, Karl Marx und Walter Benjamin, die eine Umwertung der Geschichtsschreibung signalisieren, und schließlich außereuropäische und feministische Ansätze wie Edward Said oder Joan W. Scott, wird eine möglichst breite Auswahl der Texte angeboten. Daneben widmen wir uns auch dem Geschichtsverständnis von Michel Foucault und Max Weber, den Ansätzen der Annales-Schule, der Globalgeschichte und der Mikrogeschichte. (Siehe dazu auch die Literaturliste)

Studienziele
• Die Studierenden können die wesentlichsten Gedanken und Begriffe der wöchentlichen Lektüre erkennen und darstellen
• Die Studierenden planen selbstständig ein Expert*innen-Referat und führen dieses durch.
• Die Studierenden erarbeiten einen Kurz-Essay zu ihrem Referatsthema.

Methode
• Aktive Leseunterstützung mit Lektüreleitfaden bzw. Lektürefragen.
• Schriftliche selbstständige Ausarbeitung von Verständnisfragen.
• Expert*innen-Referat mit persönlichem Vorgespräch
• Selbstständiges Verfassen eines kurzen Essays.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und aktive Teilnahme an der LV (10% der Gesamtnote)
Wöchentliche Ausarbeitung der Lektürefragen (50% der Gesamtnote)
Expert*innen-Referat (20% der Gesamtnote)
Abschluss-Essay (20% der Gesamtnote)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Positiver Abschluss aller geforderten Teilleistungen
Zum Beurteilungsmaßstab siehe "Art der Leistungskontrolle"!

Prüfungsstoff

Siehe "Art der Leistungskontrolle"!

Literatur

Walter Benjamin, Das Passagen-Werk, herausgegeben von Rolf Tiedemann (Gesammelte Schriften V, stw 935, Frankfurt am Main 1991).
Fernand Braudel, Das Mittelmeer und die mediterrane Welt in der Epoche Philipps II. 4. Aufl. (Erster Band, Paris 1966).
Sebastian Conrad, Jürgen Osterhammel (Hg.), 1750–1870. Wege zur modernen Welt Geschichte der Welt (München 2016).
Michel Foucault, Sicherheit, Territorium, Bevölkerung. Geschichte der Gouvernementalität I. Vorlesungen am Collège de France 1977-1978. 4. Aufl. (stw 1808, Frankfurt am Main 2015).
Carlo Ginzburg, Der Käse und die Würmer. Die Welt eines Müller um 1600 (Wagenbachs Taschenbuch 223, Berlin 1990).
Georg Wilhelm Friedrich Hegel, Vorlesungen über die Philosophie der Geschichte. 2. Aufl. (Werke 12, stw 612, Frankfurt am Main 1989).
Karl Marx, Das Kapital. Kritik der politischen Ökonomie. Erster Band: Der Produktionsprozeß des Kapitals (Marx-Engels-Werke 23, Berlin 1962).
Friedrich Nietzsche, Unzeitgemäße Betrachtungen. Zweites Stück: Vom Nutzen und Nachtheil der Historie für das Leben. In: Die Geburt der Tragödie. Unzeitgemäße Betrachtungen I–IV. Nachgelassene Schriften 1870–1873, herausgegeben von Giorgio Colli, Mazzino Montinari (Kritische Studienausgabe 1, Berlin / New York 1988), 243–334.
Leopold von Ranke, Vorlesungseinleitungen, herausgegeben von Volker Dotterweich, Walther Peter Fuchs (Aus Werk und Nachlass IV, München 1975).
Edward W. Said, Orientalismus (Frankfurt am Main 2009).
Joan W. Scott, Gender: A Useful Category of Historical Analysis. The American Historical Review 91, Nr. 5 (1986)1053–1075.
Max Weber, Wirtschaft und Gesellschaft, herausgegeben von Johannes Winckelmann (Tübingen 2002).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 30.09.2020 15:48