Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

070059 KU Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (2014S)

Globalgeschichte 16. Jahrhundert: Handel, Wirtschaft, Finanzen und Verkehr in der frühneuzeitlichen Mediterranee

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 07.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 14.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 21.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 28.03. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 04.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 11.04. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 02.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 09.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 16.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 23.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 30.05. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 06.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 13.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 20.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Freitag 27.06. 13:15 - 14:45 Hörsaal 30 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV befasst sich mit der Globalgeschichte im "Langen 16. Jahrhundert" und ihren Auswirkungen auf Handel, Wirtschaft, Finanzen und Verkehr in der frühneuzeitlichen Méditerranée. Zugleich ist die LV eine Beschäftigung mit der methodischen Frage, was in diesem Zusammenhang ein historischer, ein wissenschaftlicher Text ist. Was sind die großen Abschnitte und Fortschritte im Begreifen und Beschreiben wirtschaftlicher Zusammenhgänge innerhalb des größeren Rahmens der allgemeinen Historiographiegeschichte? In einer übersichtlichen Darstellung der Entfaltung ökonomischen Denkens seit Aristoteles werden Bereiche erkundet, die speziell für das Verständnis der Frühen Neuzeit wichtig sind.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Spezielle Themenbereiche werden in angeleiteter Diskussion beleuchtet - Impulsreferate der Vortragenden wechseln mit Präsentationen der Studierenden ab und dienen der Kontrolle des Erkenntnisgewinns; den schriftlichen Bereich deckt die verpflichtende Teilnahme an der Produktion eines Readers zum jeweiligen Themenbereich ab.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, das Verständnis für Wirtschaftsgeschichte und Geschichte des ökonomischen Denkens an Quellen und Sekundärtexten zu entwickeln und dabei auch den Themenbereichen Globalgeschichte, Expansion und Akkulturation gerecht zu werden.

Prüfungsstoff

Mit Impulsvorträgen und in angeleiteter Diskussion wird den Studierenden das richtige Lesen von Quellen und Sekundärliteratur näher gebracht, auch um die mannigfachen Überschneidungen des Ökonomischen mit Politik- und Kulturgeschichte transparenter zu machen und Basiswissen über Methoden der Quellenanalyse zur Verfügung zu stellen.

Literatur

Ertl, Thomas / Limberger, Michael (Hgg.): Die Welt 1250 bis 1500 (Globalgeschichte Band 2). Wien 2009

Feldbauer, Peter / Lehners, Jean-Paul (Hg): Die Welt im 16. Jahrhundert (Globalgeschichte Band 3). Wien 2008.

Pittioni, Manfred: Korrespondenz mit dem Sultanshof. Dokumente genuesischer Gesandter des 16. Jahrhunderts (Mittelmeerstudien 2). Wien 2010
ZUSÄTZLICHE TEXTE, MATERIALIEN, DOKUMENTE, DEN ARBEITS- UND SEMESTERPLAN SOWIE WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR ERFOLGREICHEN ABSOLVIERUNG DER LEHRVERANSTALTUNG FINDEN SIE AUF FOLGENDEM LINK: http://www.gottfried-liedl.at/


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA 2012 & BA 2011: Quellen und Methoden 2 (4 ECTS)|BA 2008: Quellen und Methoden 1 (4 ECTS)| LA: Lektüre historiographischer Texte und Historiographiegeschichte (4 ECTS)| Diplom: S4, W3|

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30