Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070075 GR Guided Reading (2017W)

MEDIEN-TRANSFORMATIONEN-REVOLUTIONEN

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

German, part of the reading in English

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.10. 13:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 25.10. 13:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 08.11. 13:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 22.11. 13:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 06.12. 13:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 17.01. 13:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Mittwoch 31.01. 13:00 - 16:00 Seminarraum 1, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Mediengeschichte wird in der geplanten Lehrveranstaltung an einer Auswahl von bildlichen und textlichen Quellen und anhand ausgewählter Texte der Forschung in ihrer Wechselwirkung zu politischen und kulturellen Umbrüchen und gesellschaftlichen Transformationen an ausgewählten historischen Beispielen und ausgewählten globalen Schauplätzen untersucht.

Der zeitliche Rahmen reicht von der Mitte des 19. Jahrhunderts bis zu den sogenannten ‚Revolutionen 2.0.’ des ‚Arabischen Frühlings’. Erörtert werden Grundlagen der Mediengeschichte des 19. und 20. Jahrhunderts (Fotografie, Massenpresse, Telegraphie, Film, (Hör)Funk, TV, Internet) sowie Funktionen medialer Kommunikation für radikale gesellschaftliche, kulturelle und politische Veränderungen und soziale Bewegungen insbesondere in Europa und den USA (u.a. 1848, 1917/18, 1968, 1989, 2011). Es geht darum, den für die Moderne prägenden wechselseitigen Zusammenhang von politischen Umbrüchen und einer sich wandelnden medialen Kommunikationskultur zu diskutieren und anhand der aktiven Analyse von grundlegender Literatur zum Thema kritisch in den Blick zu nehmen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

One Presentation and some short papers on the texts, read in the course

Very important the active participation in discussion

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Benjamin, Walter: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit. In: ders.: Drei Studien zur Kunstsoziologie. Frankfurt am Main 1963 (1936), 763

Bernold Monika /Szely Sylvia(Hg.) Televisionen. Historiografien des Fernsehens, ÖZG, 2001/4

Bernold Monika 9/11 als Medienereignis. In: Margit Reiter/Helga Embacher (Hg.) Europa und der 11. September 2001. Wien, Köln, Weimar 2011: Böhlau, 251-271

DozinDrn Monika Bernold WiSe2015/16

Bernold, Monika Bewegungsöffentlichkeiten, mediale Selbst-Aktivierung und Geschlecht. Die Studierenden Proteste in Wien 2009. In: Christine Linke/Tanja Maier/Martina Thiele (Hg.) Medien, Öffentlichkeit und Geschlecht in Bewegung. Bielefeld 2012: Transcript, 143-163

Böhn, Andreas/Andreas Seidler: Mediengeschichte. Eine Einführung. Tübingen 2008

Bösch, Frank : Mediengeschichte. Vom asiatischen Buchdruck zum Fernsehen, Frankfurt/M 2011

Brecht, Bertold: Der Rundfunk als Kommunikationsapparat. Rede über die Funktion des Rundfunks. In: Werke, Bd.21. Berlin 1992 (1932), 552557;

Daniel, Ute /Schildt, Axel: Massenmedien im Europa des 20. Jahrhunderts, Wien, Köln, Weimar (Böhlau) 2010

Faulstich, Werner, Die Geschichte der Medien, (bisher 4 Bde.), 1996ff.;

Faßler, Manfred; Halbach, Wulf R. (Hgg.), Geschichte der Medien, München 1998

Grampp, Sven (Hg.): Revolutionsmedien Medienrevolutionen. Konstanz 2008

Hartmann, Frank: Globale Medienkultur. Technik, Geschichte, Theorien Wien 2006

Kracauer, Siegfried: Von Caligari bis Hitler. Ein Beitrag zur Geschichte des deutschen Films. Hamburg 1958

Mattl Siegfried u.a.(Hg.):Bild und Geschichte. Innsbruck, Wien1997

Rosenstone, Robert: Visions of the Past: The Challenge of Film to our Idea of History Cambridge,London 1995

Paul, Gerhard: (Hg.) Visual History. Ein Studienbuch. Göttingen 2006

Schneider, Manfred: Medienrevolutionen. Die Reformation im 16. Jahrhundert un die Aufstände in arabischen Ländern 2010/11 Zürich 2014

Stern, Frank. Durch Clios Brille: Kino Als Zeit- Und Kulturgeschichtliche Herausforderung. ÖZG 16,1 (2005), 59-88

Schwarz, Uta: Wochenschau, westdeutsche Identität und Geschlecht in den fünfziger Jahren. Frankfurt 2010

Stauff, Markus: Mediengeschichte und Diskursanalyse. Methodologische Variationen und Konfliktlinien. In: ÖZG16, 4, 2005, 126135

Vowinckel, Annette: Mediengeschichte, Version: 1.0. In: Docupedia-Zeitgeschichte, 11.2. 2009, http://docupedia.de/zg/Mediengeschichte [10.1. 2012].
Weber, Heike: Das Versprechen mobiler Freiheit. Zur Kultur und Technikgeschichte von Koferradio, Walkman und Handy- Bielefeld 2009

Zahlmann, Stefan: Körper und Konflikt. Filmische Gedächtniskultur in der BRD und DDR seit den sechziger Jahren, Berlin 2001

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA: Zeitgeschichte, Neuzeit
BEd: Frauen- und Geschlechtergeschichte, Globalgeschichte, Historisch-Kulturwissenschaftliche Europaforschung
Diplom UF: Frauen- und Geschlechtergeschichte, Historisch-Kulturwissenschaftliche Europaforschung
MA HPS: M 1.2, M1.3

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:30