Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070121 UE Lektürekurs Zeitgeschichte - Medien der Migration (2020W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.10. 10:00 - 13:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Montag 12.10. 10:00 - 13:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Montag 19.10. 10:00 - 13:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Montag 09.11. 10:00 - 13:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Montag 23.11. 10:00 - 13:00 Digital
Montag 30.11. 10:00 - 13:00 Digital
Montag 18.01. 10:00 - 13:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Rahmen des Themas wird im Lektürekurs anhand ausgewählter theoretischer Texte und historisch-empirischer Studien der Einfluss von Medien auf Migration zeithistorisch erarbeitet. Nach einem medienhistorischen Überblick und der Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Medienbegriffen wird am Beispiel der europäischen Auswanderung nach Nordamerika die Breite an Studien, die sich dem Zusammenspiel von medialem Diskurs und Migration widmen, besprochen. Im Fokus stehen Untersuchungen, die sich damit beschäftigen, wie sich medientechnische Neuerungen gesamtgesellschaftlich, und im Speziellen auf Migration auswirkten. Dabei geht es darum, die unterschiedlichen theoretischen und methodischen Ansätze herauszuarbeiten, und die sich verändernden Arbeits- und Denkweisen der Geschichts- und Kommunikationswissenschaft (cultural, visual, spatial, digital turn) zu berücksichtigen.
Die Studierenden sollen die Fähigkeit erlernen, mit wissenschaftlichen Texten umzugehen und diese analytisch für ihre eigenen Arbeiten und Forschungen zu rezipieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, aktive Mitarbeit und Gruppenarbeiten (Präsentationen) sind eine Voraussetzung für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung, die Lektüre der Texte für eine Diskussion in der Lehrveranstaltung eine weitere. Kleinere schriftliche Einzel-Arbeiten, wie das Verfassen von Rezensionen oder Peer-Feedbacks fließen ebenso in die Beurteilung mit ein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Mitarbeit, Präsentationen in der Gruppe, und Einzel-Arbeiten fließen zu gleichen Teilen in die Beurteilung ein. Alle Teilleistungen müssen erbracht werden, um eine positive Beurteilung zu erhalten.

Prüfungsstoff

Literatur

Die Pflichtlektüre sowie weitere Literaturhinweise werden in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben sowie über die Plattform Moodle bereitgestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

AER: Zeitgeschichte.
MA Geschichte (Version 2014): PM1 Einführung in Schwerpunkte, KU Lektürekurs (5 ECTS).
MA Geschichte (Version 2019): PM1 Einführung in Themenfelder, Räume und Epochen, UE Lektürekurs (5 ECTS).
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2019): M2a Einführung in den Forschungsprozess und Methoden I, UE Schwerpunkteinführung Zeitgeschichte (5 ECTS).

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:08