Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070183 VO Österreichische Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte I (2020W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Vorlesung werden grundlegende Themen der österreichischen Verfassungs-, Verwaltungs- und Behördengeschichte des Mittelalters und der Frühen Neuzeit (bis 1815) behandelt. Neben der Vermittlung wesentlicher Fakten wird darauf wert gelegt, die Phänomene in breitere politische, wirtschaftliche und soziale Kontexte einzubetten:

Inhalt und Umfang der Österreichischen Geschichte sowie der Verfassungs-, Verwaltungs- und Behördengeschichte

Österreich und „deutsche Staatlichkeit“: Heiliges Römisches Reich und Deutscher Bund

Land und Herrschaft – Fürst und Stände: Die Entwicklung der österreichischen Länder

Österreich und die Kirche – Kirche(n) und Religionen in Österreich

Lehenswesen, Grundherrschaft und Gemeinde

Die Stadt des Mittelalters und der frühen Neuzeit

Die zusammengesetzte Monarchie: Die österreichischen Länder, die Kronen Böhmen und Ungarn im Spannungsfeld mit dem „Gesamtstaat“ (Finanzen, Militär, Wirtschaft)

Dynastie und Hof: Herrschaftsteilungen, Erbfolge, Kaiserhof

Verwaltungsreformen bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts: Die Zentralbehörden

Maria-Theresianische/Josephinische Reformen und Kaisertum Österreich

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussprüfung. Die Prüfung findet am 25.1.2021 zur regulären Vorlesungszeit (15:00-16:30) onine statt. Um an der Prüfung teilzunehmen, melden Sie sich bitte am Tag der Prüfung (25.01.) zwischen 14:30 und 15:15 Uhr über Moodle verbindlich an. Weitere Hinweise finden Sie ebenfalls auf der Moodle-Seite dieser Lehrveranstaltung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Inhalt der Vorlesung sowie im Zuge des Semesters genannte Pflichtlektüre.

Literatur

In der ersten Lehreinheit sowie im Verlauf des Semesters werden die wesentlichen Werke zum Themenfeld genannt.
Zur allgemeinen Einführung empfehle ich:
Thomas Winkelbauer (Hg.), Geschichte Österreichs (3. Aufl. Stuttgart 2018).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA Geschichte: VO Einführung in den Schwerpunkt Österreichische Geschichte (5 ECTS)
BA Geschichte: ZWM Epochen, Aspekte und Räume
EC Geschichte: Vertiefung

Letzte Änderung: Mi 14.07.2021 13:27