Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070191 VO Vorlesung - Die Entstehung der mitteleuropäischen Staatenwelt im Mittelalter (2020S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 11.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 18.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 25.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 01.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 22.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 29.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 06.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 13.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7
Mittwoch 20.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal 7 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Quellenbasierte Geschichte der mitteleuropäischen Statenwelt im MA.
Die Entwicklung der mitteleuropäischen Staatenwelt (Bayern, Österreich, Böhmen, Mähren, Ungarn) wird aus der Sicht des bayerischen Ostlandes der Karolinger, der ottonisch-salischen Marken und der daraus hervorgehenden Reiche (regna) bis in die frühhabsburgische Zeit um 1300 dargestellt. Als Träger des jeweiligen Wir-Bewusstseins treten Grafen, Edelfreie und Dienstleute hervor. Die Überhöhung der eigenen Identität fußt auf den dynastischen Traditionen der Babenberger, Premysliden, Arpaden, Habsburgern und den jeweiligen bayerischen Fürsten. In einem Geflecht von sozio-ökonomischen und daraus folgenden politischen Strukturen formte sich seit Ende der Awarenherrschaft über 500 Jahre lang die mitteleuropäische Staatenwelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Wahlweise schriftliche und mündliche Prüfung am Ende des Semesters bis Ende Oktober 2020

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Lohrmann, Die Babenberger und ihre Nachbarn

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Schwerpunkt: Mittelalter

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20