Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070216 SE Forschungsseminar - Geschichte der Sexualität 1945 bis heute (nur in Kombination mit PK 070008) (2019S)

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 13.03. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 20.03. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 27.03. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 03.04. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 10.04. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 08.05. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 15.05. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 22.05. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 29.05. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 05.06. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 12.06. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Freitag 14.06. 16:00 - 21:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Samstag 15.06. 09:00 - 18:00 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 19.06. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Mittwoch 26.06. 14:00 - 16:30 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Forschungsseminar und der damit verbundene Projektkurs dienen der Planung, Durchführung und Präsentation von Forschungen zur Geschichte von Sexualität(en) von 1945 bis heute. Der methodische Schwerpunkt wird auf die Konzeption, Durchführung und Auswertung von Interviews und/oder der Untersuchung von bereits bestehenden lebensgeschichtlichen Interviews gelegt.

Anhand aktueller Forschungsfragen wird die Entwicklung von Fragestellungen und Thesen, die Positionierung innerhalb der Forschungsdebatte, das Projektdesign, die Erstellung eines Arbeitsplans, die Umsetzung der Forschungsarbeit genauso vermittelt wie die Präsentation und Diskussion der Projektergebnisse. Die Lehrveranstaltungsleiter geben dabei Einblick in ihre aktuellen Forschungen und den internationalen Wissenschaftsbetrieb.

Methoden: Die forschungspraktische Annäherung erfolgt einerseits über verschiedene Formen von Interviews (Narratives Interview, Leitfadeninterview, Gruppendiskussion, problemzentriertes Interview etc.) und/oder Inhaltsanalysen von bereits bestehenden lebensgeschichtlichen Aufzeichnungen. In diesem Zusammenhang werden unterschiedliche Formen der methodischen Konzeption und Auswertung der verschiedenen Quellengattungen und eine Auswahl an möglichen theoretischen Perspektivierungen vorgestellt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist das Erlernen der eigenständigen Durchführung eines Forschungsprojekts, beginnend von der Erfassung des Forschungsstands und der Problemanalyse, gefolgt von der Entwicklung einer Forschungsfrage und (Arbeits-)Hypothesen, der Auswahl der Quellen und adäquaten Methoden, wie auch der Erstellung eines Arbeits- und Zeitplans, bis hin zur Fertigstellung einer klar strukturierten wissenschaftlichen Arbeit sowie deren Präsentation in unterschiedlichen Medien.

Unterrichtsmethoden: Einführung in die unterschiedlichen Arten der Interview-Konzeption und Interviewführung, Vorträge über theoretische Perspektiven und methodische Ansätze, Diskussion, Vermittlung der Kompetenzen zur eigenständigen Forschungstätigkeit durch Erstellung und Präsentation von mehreren zusammenhängenden Aufgaben, die die einzelnen Schritte im Forschungsprozess darstellen, das Führen eines Forschungsjournals, Peer Feedback, etc. – sowie die Präsentation von Forschungsergebnissen in unterschiedlichen Formaten und Medien.

Als zentrale Lehr- Lern- und Abgabe-Plattform wird Moodle verwendet.

Die Forschungsseminararbeit kann auch als Vorarbeit zu einer Masterarbeit angelegt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilt werden alle Schritte der Forschungsarbeit sowie deren Präsentation: Aktive Teilnahme, Diskussionsbeiträge, laufende kleinere Übungsarbeiten, praktischen Forschungsarbeiten, deren Präsentation/en in unterschiedlichen Formaten und die Darstellung der Forschungsergebnisse in einer Forschungsseminararbeit und in einem Vortrag.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht (2x unentschuldigt fehlen)
In die Endnote fließen mit ein: Mitarbeit (mündlich), laufende kleinere Arbeiten, Präsentation, Abschluss-Arbeit.

Prüfungsstoff

Keine Prüfung am Ende des Semesters vorgesehen (--> Seminar/Kurs)

Literatur

Literaturliste wird mit den Studierenden anhand deren Themenwahl individuell erarbeitet.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA Geschichte: Zeitgeschichte, Österreichische Geschichte, Frauen- und Geschlechtergeschichte, Wissenschaftsgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte
MA Zeitgeschichte und Medien: M3a Praktische Forschung und Darstellung I.
MA HPS: M 3

Letzte Änderung: Fr 23.08.2019 15:07