Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070251 PS Demokratie und Lebenswelten Jugendlicher (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
KPH

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 01.10. 18:30 - 21:30 Hybride Lehre
Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 08.10. 18:30 - 21:30 Hybride Lehre
Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 15.10. 18:30 - 21:30 Hybride Lehre
Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 29.10. 18:30 - 21:30 Hybride Lehre
Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 19.11. 18:30 - 21:30 Hybride Lehre
Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 26.11. 18:30 - 21:30 Hybride Lehre
Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Donnerstag 10.12. 18:30 - 21:30 Hybride Lehre
Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgehend von den historischen Grundlagen werden die wesentlichen politikwissenschaftlichen und rechtswissenschaftlichen Begriffe, Methoden und Grundlagen anhand dreier Themenschwerpunkte - jeweils mit besonderer Berücksichtigung der Lebenswelten Jugendlicher - vermittelt:
1) Recht und Gerechtigkeit, inkl. Verteilungs-, Bildungs- und Generationengerechtigkeit
2) Grundrechte (Menschenrechte), inkl. Kinderrechte (UN-Kinderrechtskonvention und österr. Umsetzung)
3) Asyl- und Fremdenrecht als praxisbezogener Schwerpunkt
Darüber hinaus befassen wir uns mit ausgesuchten gruppendynamischen und soziologischen Aspekten und Phänomenen, insbesondere jenen, die für Ihre zukünftige Tätigkeit als Pädagogin bzw. Pädagoge im Allgemeinen sowie als Lehrerin bzw. Lehrer für Geschichte und Politische Bildung im Besonderen von Bedeutung sind.

Abgerundet wird die LV durch die Vorführung zweier Filme sowie voraussichtlich (falls COVID19-bedingt überhaupt möglich) drei Lehrausgänge: 1) Besuch einer Gerichtsverhandlung am Landesgericht für Strafsachen Wien 2) Besuch des Bundeskanzleramtes 3) Besuch des Vienna International Centre (VIC)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

5-6 kleine Hausarbeiten (Essaycharakter, ca. 5 Seiten - die Themen werden über das gesamte Semester verteilt), von denen zumindest zwei verpflichtend abzugeben sind, rege und positive Mitarbeit
Die 5-6 Themenstellungen erfolgen gleichmäßig verteilt über das Semester.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

für eine positive Note zumindest 2 Hausarbeiten (Essaycharakter, ca. 5 Seiten)
regelmäßige Teilnahme an der Lehrveranstaltung (2maliges Fehlen toleriert)
Achtung: entfallen COVID19-bedingt mehrere oder gar alle Lehrveranstaltungseinheiten, kann sich die Mindestanzahl an abzugebenden Arbeiten auf 3-4 erhöhen.

Prüfungsstoff

Vortrag des Lehrbeauftragten unter Einbindung der LV-Teilnehmer/innen, umfassende Diskussion, die Themenstellungen der Essays beziehen sich insbesondere auf die im Kurs durchgearbeiteten Stoffschwerpunkte
Achtung: entfallen COVID19-bedingt mehrere oder gar alle Lehrveranstaltungseinheiten, sind die Schwerpunkte der Lehrveranstaltung im Selbststudium (unter Anleitung!) zu erarbeiten.

Literatur

Neben dem LV-Skriptum (nur in der Lehrveranstaltung erhältlich) wird empfohlen:
- H.Dachs (et al.), Politik in Österreich. Ein Handbuch, Wien 2005
- St.Gschiegl, Politik und Recht – Studienbuch, Wien 2019 (3.Aufl.)
- K.-L.Kunz/M.Mona, Rechtsphilosophie, Rechtstheorie, Rechtssoziologie. Eine Einführung in die theoretischen Grundlagen der Rechtswissenschaft, Bern 2015 (2. Aufl., UTB 2788)
- H.-J.Lauth/Chr.Wagner, Politikwissenschaft: Eine Einführung, Stuttgart 2018 (9.Aufl.; UTB 1789)
- M.Llanque, Geschichte der politischen Ideen: Von der Antike bis zur Gegenwart, München 2015
- T.Öhlinger/H.Eberhard, Verfassungsrecht, Wien 2019 (12.Aufl.)
- A.Pelinka/S.Rosenberger, Österreichische Politik. Grundlagen – Strukturen – Trends, Wien 2014 (4.Aufl.)
- W.Röhrich, Die politischen Systeme der Welt, München 2017 (6.Aufl.)
- P.Slominski/J.Pollak, Das politische System der EU, Wien 2012 (2.Aufl. UTB 2852)
- K.Ucakar/St.Gschiegl/M.Jenny, Das politische System Österreichs und die EU, Wien 2017 (5.Aufl.)
- A.Vierecke/B.Mayerhofer/F.Kohout, Dtv-Atlas Politik, München 2018 (5.Aufl.)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BEd: Sozialkunde und Politische Bildung (10 ECTS)
Diplom UF Geschichte: Politische Bildung II

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:33