Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070255 SE Seminar - Forschungszugänge, Methoden und Techniken (2021W)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Do. 07.10.2021 Oliver Jens Schmitt: Geschichtsregionen der Osteuropäischen Geschichte
Do. 14.10.2021 Peter Jordan: Räumliche Entwicklungsprozesse im östlichen Europa
Do. 21.10.2021 Agnes Kim: Kultur- und Sprachkontaktareale in Ostmitteleuropa
Do. 28.10.2021 Peter Schweitzer: Osteuropa als Forschungsfeld der Kultur- und Sozialanthropologie
Do. 04.11.2021 Jannis Panagiotidis: Migration nach/in/aus Osteuropa und Russland
Do. 11.11.2021 Wolfgang Mueller: Kommunismus in Osteuropa (inkl. Studienberatung)
Do. 18.11.2021 Christoph Augustynowicz: Geschichtsschreibung des östlichen Europa
Do. 25.11.2021 Gero Fischer: Kontakt und Konflikt: Deutsch - Tschechisch
Do. 02.12.2021 Alojz Ivanišević: Nationale Homogenisierungsprozesse und Nationalstaaten
Do. 09.12.2021 Marija Wakounig: Dynastien und Herrschaft im östlichen Europa
Do. 16.12.2021 Börries Kuzmany: Ethno-konfessionelle Vielfalt im östlichen Europa
Do. 13.01.2022 Claudia Kraft: Frauen- und Geschlechtergeschichte im östlichen Europa
Do. 20.01.2022 Miranda Jakiša: Balkan – Geschichtsregion, Mental Map und Emanzipationskonzept
Do. 27.01.2022 Lars Fredrik Stöcker: Die postkommunistische Transformation in Osteuropa
Do. 03.02.2022 Erster Prüfungstermin

Donnerstag 14.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 21.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 28.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 04.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 11.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 18.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 25.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 02.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 09.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 16.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 13.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 20.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07
Donnerstag 27.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2R-EG-07

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das SE bietet einen Einblick in Forschungszugänge, Methoden und Techniken der in der VO vorgestellten Themen und bietet Gelegenheit zu deren vertiefender Behandlung und Anwendung mittels Diskussion, Lektüre und Übungen. Die Beurteilung erfolgt anhand der mündlichen Mitarbeit und mehrerer kleinerer schriftlicher Arbeiten. Eine festzulegende SE-Einheit dient u.a. der Beratung über den Studienverlauf, die Sprachenwahl und die gewünschte disziplinäre Vertiefung.

Lt. Curriculum sind die Ringvorlesung „Einführung in die interdisziplinären Osteuropastudien“ und das Seminar „Forschungszugänge, Methoden und Techniken“ in enger Abstimmung anzubieten. Dabei gestaltet jede/r Vortragende eine VO-Einheit und die anschließende vertiefende SE-Einheit. Am Beginn der ersten VO-Einheit findet eine kurze organisatorische Einführung statt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Jede/r SE-Leiter/in stellt einen vorbereitenden Text und ggf. Klassenlektüre und Übungen auf Moodle bereit und gibt in seiner Einheit eine kleine schriftliche Hausübung (z.B. Aufsatz, Rezension, Proposal, Bibliographie, Zusammenfassung, Transkription, Übersetzung etc. bis 13.000 Zeichen) auf. Bis Semesterende sind von den Studierenden insg. fünf Übungen aus mind. drei verschiedenen Disziplinen auszuarbeiten und an den/die jeweiligen Vortragenden zu übermitteln, die sie beurteilen und mir die Teilnoten schicken. Die Gesamtnote wird vom Koordinator erstellt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

50-62% der max. erreichbaren Punkte=Genügend (4), 63-75%=Befriedigend (3), 76-88%=Gut (2), 89-100% Sehr gut (1).

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA OES: Einführung in die multidisziplinären Osteuropastudien (8 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 20.09.2021 09:08