Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

070275 VO VO Überblicksvorlesung Public History (2019W)

Public History und interdisziplinäre Geschichtsvermittlung unter Berücksichtigung ausgewählter Themen

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 14.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 21.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 28.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 04.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 11.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 18.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 25.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 02.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 09.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 16.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 13.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 20.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 32 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel dieser Vorlesung, an der auch eine Reihe von ExpertInnen als externe Gäste und DiskutantInnen teilnehmen werden, ist es, einen internationalen Überblick zur Public History als inter- und transdisziplinäres Feld der außeruniversitären historisch-kulturwissenschaftlichen Wissensvermittlung zu geben. Dies betrifft zum einen die praktischen Anwendungsbereiche sowie die populären Vermittlungs- und Aneignungsformen historisch-kulturwissenschaftlicher Inhalte (wie Musealisierung, Erinnerungskultur, Denkmalpflege, Medialisierung, Popularisierung von Wissen, Geschichtsbüros, etc.). Zum anderen wird die theoretische und methodische Fundierung des öffentlichen Gebrauchs von Geschichte reflektiert. Zudem befasst sich die Vorlesung mit der Entwicklung und Wirkung von unterschiedlichen Formen der Geschichtskultur in Österreich und international.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung: 4 aus 6 Fragen sind essayhaft zu beantworten
3. und 4.. Prüfungstermin werden wegen der Corona-Krise als digitale schriftliche Prüfungen mittels eines Prüfungsbogens zum Download abgehalten. Für die Anmeldung gelten dieselben Regeln wie für schriftliche Prüfungen im Hörsaal.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Zusatzinformationen (für die digitale schriftliche Prüfung): Die Antworten zielen auf Wissen und Verständnis. Drei der vier ausgewählten Fragen müssen positiv beantwortet werden, um die Prüfung erfolgreich absolvieren zu können. Es ist im Übrigen möglich, auch fünf oder alle sechs Fragen zu beantworten. Die erforderlichen vier Antworten reichen aber bei hervorragenden Darlegungen für die Höchstnote.
Der Zeitrahmen wird auf 120 Minuten ausgedehnt (statt 90 Minuten). Neben den eigenen Mitschriften zur Vorlesung und den Informationen auf der Moodle-Plattform sind auch weitere Hilfsmittel, vor allem die angeführte Literatur, erlaubt. Es muss allerdings korrekt zitiert werden. Es gelten die Regeln der guten wissenschaftlichen Praxis, auf etwaige Plagiate wird geachtet!
Für Studierende nicht-deutscher Muttersprache: Antworten sind auch in englischer oder französischer Sprache möglich; Sprachbarrieren finden bei der Bewertung Berücksichtigung.

Prüfungsstoff

Vorlesungsinhalt

Literatur

Arnold Kean, Hilda/Martin, Paul (Hg.): The Public History Reader. London u.a. 2013

Ashton, Paul/Kean, Hilda (Hg.): People and their Pasts. Public History Today. Basingstoke u.a. 2009

Barricelli, Michele/Hornig, Julia (Hg.): Aufklärung, Bildung, "Histotainment"? Zeitgeschichte in Unterreicht und Gesellschaft heute. Frankfurt am Main 2008

Bösch, Frank/Goschler, Constantin (Hg.): Public History. Öffentliche Darstellungen des Nationalsozialismus jenseits der Geschichtswissenschaft. Frankfurt am Main/New York 2009

Burger, Rudolf: Wozu Geschichte? Eine Warnung zur rechten Zeit. Wien/Graz/Klagenfurt 2018

Hardtwig, Wolfgang/Schug, Alexander (Hg.): History Sells! Angewandte Geschichte als Wissenschaft und Markt. Stuttgart 2009

Horn, Sabine/Sauer, Michael (Hg.): Geschichte und Öffentlichkeit. Orte - Medien - Institutionen. Göttingen 2009

Korte, Barbara/Paletschek, Sylvia (Hg.): History Goes Pop. Bielefeld 2009

Kühberger, Christoph/Pudlat, Andreas (Hg.): Vergangenheitsbewirtschaftung. Innsbruck u.a. 2012

Lücke, Martin/Zündorf, Irmgard: Einführung in die Public History. Göttingen 2018

Nießer, Jacqueline/Tomann, Juliane (Hg.): Angewandte Geschichte. Paderborn u.a. 2014

Sennett, Richard: Verfall und Ende des öffentlichen Lebens. Die Tyrannei der Intimität. Frankfurt am Main 14. Aufl. 2004

Tomann, Juliane/Nießer, Jacqueline/Littke, Anna/Ackermann, Jakob/Ackermann, Felix: Diskussion Angewandte Geschichte: Ein neuer Ansatz? Version: 1.0, in: Dokupedia-Zeitgeschichte,15.2.2011

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Schwerpunkt: Zeitgeschichte
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2016): M4b Wahlbereich - Spezialthemen zu Zeitgeschichte und Medien II (5 ECTS).
EC Zeitgeschichte und Medien (Version 2018): PM1 Fachspektrum, VO Überblicksvorlesung Public History und interdisziplinäre Geschichtsvermittlung unter Berücksichtigung ausgewählter Themen (5 ECTS).

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:08