Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070285 PS BA-Proseminar - Think Big! Großprojekte im 20. Jahrhundert (2019W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 15.10. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 22.10. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 29.10. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 05.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 12.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 19.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 26.11. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 03.12. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 10.12. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 17.12. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 07.01. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 14.01. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1
Dienstag 21.01. 14:00 - 16:00 Seminarraum 2, Institut für Zeitgeschichte, 1090 Wien, Spitalgasse 2-4, Hof 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Weltweit findet man im 20. Jahrhundert Beispiele für im größten Maßstabe angelegte Vorhaben, die ganze Landschaften und Gesellschaften nach ‚modernen‘ Standards völlig neu gestalten wollten. Riesige Staudämme und Kanäle, am Reißbrett entworfene Städte und Vorstellungen einer eugenisch geschaffenen Gesellschaft lassen sich zwischen den 1920er und 1970er Jahren in den USA ebenso finden wie in der Sowjetunion, im nationalsozialistischen Deutschland, in Brasilien, im postkolonialen Nigeria und an vielen weiteren Orten. Das Seminar wird danach fragen, ob der unbändige Glaube an die Möglichkeiten von Planung und Technik und an die Formbarkeit von Menschen ein globales historisches Phänomen des 20. Jahrhunderts darstellt. Wie wäre dieses globale Phänomen gegebenenfalls lokal zu spezifizieren? Wir werden Texte zu konkreten Großprojekten weltweit lesen, historisches Quellenmaterial der Planungseuphorie studieren und theoretische Ansätze zu ihrer Analyse kennen lernen. Es werden auch englische Texte gelesen. Die im Seminar diskutierten Texte dienen als Grundlage für die anzufertigende Proseminarsarbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Wöchentliche Lektüre (teilweise auf Englisch), Lesenachweise, Teilnahme an Seminardiskussion, Exposé der Proseminarsarbeit, mündliche Präsentation der Proseminarsarbeit, Diskussion eines Partnerexposés, Proseminarsarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

60% Proseminarsarbeit, 40% im Seminarverlauf erbrachte Leistungen

Prüfungsstoff

Literatur

Thomas Etzemüller (Hg.): Die Ordnung der Moderne. Social Engineering im 20. Jahrhundert, Bielefeld 2009;
Klaus Gestwa: Die Stalinschen Großbauten des Kommunismus. Sowjetische Technik-und Umweltgeschichte, 1948-1967, München 2010;
James C. Scott: Seeing Like a State. How Certain Schemes to Improve the Human Condition Have Failed, New Haven, London 1998;
Michel Foucault: Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses, Frankfurt a.M. 1976.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Epoche: Zeitgeschichte
Aspekte/Räume: Politikgeschichte, Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Hist.-kulturwiss. Europaforschung, Globalgeschichte
BA Geschichte (Version 2012): BA-Modul 1, PS BA-Proseminar (5 ECTS).
BA Geschichte (Version 2019): M6 Historische Arbeiten, PS Proseminar (5 ECTS).
BEd UF GSP: UF GSP 04 Aspekte und Räume 2, PS Proseminar zu einem Fach (5 ECTS).
Interdisziplinäres MA Zeitgeschichte und Medien (Version 2016): M2a Einführung in den Forschungsprozess. Design und Methoden 1, PS Proseminar aus Zeitgeschichte (5 ECTS).

Letzte Änderung: Di 01.10.2019 13:08