Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

070304 KU Digitale Medien in Geschichte und Politischer Bildung (2017W)

6.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.10. 15:00 - 20:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Freitag 10.11. 15:00 - 20:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Freitag 17.11. 15:00 - 20:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Freitag 15.12. 15:00 - 20:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG
Freitag 19.01. 15:00 - 20:00 Seminarraum 1 Berggasse 7 EG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der LV ist das Kennenlernen und die praktische Umsetzung von didaktischen Konzepten und Methoden, Tools, sowie Tipps und Tricks in einem computerunterstützten, kompetenzorientierten Geschichtsunterricht. Gespräche und Diskussionen sollen die Professionalisierung und Entwicklung der eigenen Lehrer/innenpersönlichkeit fördern. Durch Reflexionen und Evaluierungen soll ein Professionalisierungsprozess deutlich werden.
Dieser Kurs ist als Fortsetzung bzw. Vertiefung der Fachdidaktik-Grund- bzw. -Projektkurse gedacht. Es geht um methodische und fachdidaktische Fragestellungen der Geschichte, Sozialkunde und Politischen Bildung, sowie um Unterrichtsbeobachtung, Unterrichtsplanung und Unterrichtsdurchführung in Hinblick auf eine geeignete Anwendung der digitalen Medien. Dazu werden Methoden und Tools vorgestellt, die sich besonders für E-Learning im Geschichtsunterricht eignen unter besonderer Berücksichtigung der historischen und politischen Kompetenzen sowie der prozessorientierten Geschichtsdidaktik. Die Lehrer/innenrolle im e-Learningunterricht wird neu beleuchtet, Methoden zum Umgang mit „Filmen“ werden vorgestellt. Diese fachdidaktischen Fragestellungen werden thematisch rund um Themen des Reifeprüfungspools für Geschichte und Sozialkunde/Politische Bildung angesiedelt werden.
Methoden: Gruppenarbeit, Teamteaching, Lernplattform Moodle, Diskussionen, verschiedene Feedbackmethoden, Portfolioarbeit, Reflexionen, praxisorientierte Übungen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

prüfungsimmanent: Anwesenheitspflicht, aktive Beteiligung während der Kurseinheiten und in der Arbeitsgruppe, fachwissenschaftliche und fachdidaktische Bearbeitung eines zum LV-Thema passenden Aspekts, Unterrichtsbeobachtung in einer Schule im 21.. Bezirk, Erarbeitung und Durchführung einer Unterrichtseinheit in derselben Schule, Führen eines Reflexionsblogs, Präsentationen, Abschlussportfolio. Auf Kreativität und Individualität wird Wert gelegt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit, Referat, Blog, Unterrichtsbeobachtung, Unterrichtsauftritt

Prüfungsstoff

Literatur

- Alavi, B. (Hrsg.) (2010). Historisches Lernen im virtuellen Medium (Schriftenreihe der Pädagogischen Hochschule Heidelberg), Mattes: Heidelberg.
- Arnhold, J. , Stange D. (2013). Herausforderungen im digitalen Klassenzimmer. Einige Bemerkungen zum technologischen Wandel in der Schule, in: Georg-Eckert-Institut – Leibnitz-Institut für Internationale Schulbuchforschung (Hrsg.) (2013). Eckert. Das Bulletin 2013, S. 11–17.
- Barricelli, M., & Lücke, M. (Hrsg.). (2012). Handbuch Praxis des Geschichtsunterrichts. Schwalbach/Ts.: Wochenschau.
- Baumgartner, P & Reinmann, G. (Hrsg.) (2007). Überwindung von Schranken durch E-Learning. Festschrift für Rolf Schulmeister. Studienverlag: Innsbruck/Wien/Bozen.
- Becker, A. (2011). Wer hat Angst vor der digitalen Revolution? Wie die neuen Medien uns zwingen Geschichtsunterricht neu zu denken. In M. Barricelli, A. Becker & C. Heuer (Hrsg.), Jede Gegenwart hat ihre Gründe. Geschichtsbewusstsein, historische Lebenswelten und Zukunftserwartung im frühen 21. Jahrhundert. Hans-Jürgen Pandel zum 70. Geburtstag (S. 59–71). Schwalbach/Ts: Wochenschau.
- Ecker, A. (1997). Prozeßorientierte Geschichtsdidaktik. Neue Wege in der Ausbildung für Geschichtslehrer/innen an der Universität Wien, in: Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte, Universität Wien (Hrsg.). Wiener Wege der Sozialgeschichte. Themen – Perspektiven – Vermittlungen. Wien/Köln/Weimar, 397–422.
- Ecker, A. (2011). Zwischen Schlüsselkompetenz und Fachkompetenz. Kompetenzorientierter Geschichtsunterricht zwischen Persönlichkeitsentwicklung, Berufsqualifikation, Lernfortschrittsdiagnose und Leistungsmessung, in: Mayer, E. & Matzka, Ch. (Hrsg.) Jahrbuch der KPH. KPH: Wien, 21–36.
- Ecker, A. (2013). Bausteine einer Theorie der Prozessorientierten Geschichtsdidaktik, in: Tagungsband des 26. Österreichischen Historikertages, Krems, 25.–27. Sept. 2012.
- Gautschi, P. (2009). Guter Geschichtsunterricht. Grundlagen, Erkenntnisse, Hinweise. Schwalbach, Ts.: Wochenschau-Verlag.
- Günther-Arndt, H., & Zülsdorf-Kersting, M. (Hrsg.). (2014). Geschichts-Didaktik: Praxishandbuch für die Sekundarstufe I und II (6., überarb. Neuaufl. ed.). Berlin: Cornelsen Scriptor.
- Körber, A., Schreiber, W., & Schöner, A. (Hrsg.). (2007). Kompetenzen historischen Denkens. Ein Strukturmodell als Beitrag zur Kompetenzorientierung in der Geschichtsdidaktik (Vol. 2). Neuried: Ars Una.
- Krammer, Reinhard (2008). Kompetenzen durch Politische Bildung. Ein Kompetenz-Strukturmodell, in: Forum Politische Bildung (Hg.): Informationen zur Politischen Bildung 29/2008, Wien, S. 5–14.
- Macgilchrist, F. (2012). E-Schulbücher, iPads und Interpassivität. Reflexionen über neue schulische Bildungsmedien und deren Subjektivationspotential. [Elektronische Version]. Bildungsforschung, 1, 9. Jahrgang. Online unter: http://bildungsforschung.org/index.php/bildungsforschung/article/view/151/pdf
- Kühberger, C. (2009). Kompetenzorientiertes historisches und politisches Lernen. Methodische und didaktische Annäherungen für Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung. Innsbruck ; Wien [u.a.]: StudienVerlag.
- Pandel, H.-J. (2007). Geschichtsunterricht nach PISA. Kompetenzen, Bildungsstandards und Kerncurricula (2. Aufl. Hrsg.). Schwalbach/Ts.: Wochenschau Verlag.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MEd: Digitale Medien in Geschichte und Politischer Bildung
Diplom UF: Neue Medien in Geschichtswissenschaft und Geschichtsunterricht

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31