Universität Wien FIND

070337 KU Geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und Archivkunde (2019W)

7.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 15.10. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 22.10. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 29.10. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 05.11. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 12.11. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 26.11. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 03.12. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 10.12. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 17.12. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 07.01. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 14.01. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 21.01. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß
Dienstag 28.01. 09:00 - 11:15 Seminarraum WISO 1 (ZG1O2.28) Hauptgebäude, Stiege 6 Zwischengeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Kurs führt in geschichtswissenschaftliche Arbeitstechniken und methodische Herangehensweisen zur Erarbeitung eines eigenen Forschungsthemas ein.
Am Beispiel der Wirtschaft und Gesellschaft des Ostalpenraums in der Vormoderne erlernen wir Recherchetechniken für wissenschaftliche Fachliteratur und historische Primärquellen, üben wissenschaftliche Zitierweisen ein, diskutieren aktuelle Ansätze, Thesen und Kontroversen der Forschung, trainieren die Entwicklung einer eigenen wissenschaftlichen Fragestellung und machen uns mit den verschiedenen Bestandteilen einer wissenschaftlichen Seminararbeit vertraut.
Die Veranstaltung beinhaltet zudem Exkursionen in Bibliothek und Archiv sowie die Auseinandersetzung mit alten Schriften und Dokumenten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Neben der gemeinsamen Lektüre und Diskussion von Quellen und Fachliteratur, wird das Grundlagenwissen zum wissenschaftlichen Arbeiten in Form von kurzen Vorträgen der LehrveranstaltungsleiterInnen vermittelt, mithilfe von schriftlichen Hausübungen eingeübt und durch regelmäßiges individuelles Feedback gefestigt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Regelmäßige Teilnahme, mündliche Mitarbeit und schriftliche Hausübungen (25%)
- Mündliches Referat (25%)
- Schriftliche Arbeit (50%)
o bis 17.01.2020: vorläufiger Titel, Exposé mit Abstract, vorläufiges Inhaltsverzeichnis und Bibliografie
o bis 31.01.2020: vorläufige Seminararbeit (fakultativ)
o bis 28.02.2020: Endfassung der Seminararbeit mit ca. 25.000 Zeichen, einschließlich Leerzeichen und Fußnoten, Titelblatt, Inhaltsverzeichnis, Bibliografie, ohne Grafiken.

Prüfungsstoff

Literatur

- Hans-Werner Goetz, Proseminar Geschichte: Mittelalter, Stuttgart 2014.
- Michael Brauer, Quellen des Mittelalters, Paderborn 2013.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 09.09.2019 14:07