Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

070373 GR Guided Reading - Maria Theresia und ihre Zeit (2018W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 19.10. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 09.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 16.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 23.11. 13:30 - 15:00 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 30.11. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 07.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 14.12. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 11.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 18.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5
Freitag 25.01. 13:15 - 14:45 Seminarraum 8 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt: Das GR beschäftigt sich mit der Regierungszeit Maria Theresias und deren Rezeption in der Forschung. Zahlreiche populärwissenschaftliche Publikationen, Ausstellungen, Sonderhefte etc., die anlässlich des dreihundertjährigen Geburtstags der Kaiserin im Jahr 2017 erschienen sind, haben gezeigt, dass das Bild Maria Theresias nach wie vor stark von der Historiografie des 19. und 20. Jahrhunderts und dem Mythos, der von dieser geschaffen wurde, geprägt ist. Andrerseits sind infolge des Jubiläums auch viele Publikationen erschienen, die sich neueren Forschungsansätzen verpflichtet fühlen und die die Rolle der Kaiserin als Projektionsfläche unterschiedlicher Ansprüche kritisch hinterfragen. Neben Beiträgen zu biographischen Aspekten sollen in der LV auch neuere Forschungen zu Kultur, Gesellschaft und Politik in der Habsburgermonarchie während der Regierungszeit Maria Theresias in den Blick genommen werden.

Methoden: Lektüre, Interpretation und Diskussion von Texten und Quellen in mündlicher in schriftlicher Form. Einige der zu lesenden Texte sind in englischer Sprache verfasst.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungskontrolle: vorbereitende Lektüre der zu lesenden Texte und Teilnahme an den Diskussionen, kleine Hausarbeiten, eine Kurzpräsentation.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- regelmäßige aktive Mitarbeit an den Diskussionen (25 %)
- Kurzpräsentation zu einem der gelesenen Texte (25 %)
- kleinere schriftliche Ausarbeitungen zu den zu lesenden Texten oder Quellen (50 %)
Für eine positive Beurteilung müssen 60 % der Leistung erbracht werden. Es besteht Anwesenheitspflicht (zweimaliges entschuldigtes Fehlen ist erlaubt)

Prüfungsstoff

Literatur

Barbara STOLLBERG-RILINGER, Maria Theresia. Die Kaiserin in ihrer Zeit. Eine Biographie, München , 4. Aufl. 2017.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA Geschichte: Neuzeit (4 ECTS)
BEd: Österreichische Geschichte I (4 ECTS)
Diplom UF: Wirtschafts- und Sozialgeschichte (4 ECTS).

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31