Universität Wien FIND

070427 KU Der makedonische Raum (ca. 1800 bis zur Gegenwart) (2007W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 7 - Geschichte
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 11.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 18.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 25.10. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 08.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 15.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 22.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 29.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 06.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 13.12. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 10.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 17.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 24.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27
Donnerstag 31.01. 09:00 - 11:00 Seminarraum des Instituts für Osteuropäische Geschichte UniCampus Hof 3 2Q-EG-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der makedonische Raum im zentralen Balkan bildete vom ausgehenden 14. Jahrhundert bis 1912 einen Zentralraum des osmanischen Reiches in Europa. Die kulturelle, sprachliche und religiöse Schichtung der Region ist selbst für südosteuropäische Verhältnisse ausserordentlich vielfältig. Gleichzeitig wurde dieser Raum in den Jahren 1912/13 Schauplatz der ersten massiven Vertreibungen und ethnischen Säuberungen in der europäischen Geschichte des 20. Jahrhunderts. Der Kurs führt in die Sozial- und Kulturgeschichte des Raumes seit dem 19. Jahrhundert ein und versucht zu analysieren, weswegen dieser Raum bis heute zu den krisenanfälligsten Regionen Europas gehört. Die Analyse gilt dem Raum und der Gesamtheit seiner Bewohner. Ein besonderer Schwerpunkt des Kurses ist der Diskussion der kontroversen Geschichtsbilder zum makedonischen Raum und deren Auswirkung auf politisches Handeln bis in die Gegenwart gewidmet. Kenntnisse einschlägiger Sprachen sind willkommen, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

St. Troebst, Das makedonische Jahrhundert. München 2007.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

E3; LAGE3
Modul Osteuropäische Geschichte

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49