Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

080022 EX Kunst in Wien: Die Kaiserliche Schatzkammer Wien (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 23 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG! Die restlichen Termine finden jeweils FR 14:00-15:30 in der Kaiserlichen Schatzkammer statt.

Studierende der Kunstgeschichte bekommen leider keinen freien Eintritt in die Sammlung. Es bieten sich folgende Möglichkeiten an:
- eine Jahreskarte kaufen (€ 44 Euro)
- Junges Mitglied im Verein der Freunde des KHM werden (Jahresbeitrag 35 Euro)
- ideal für ein Semester: eine Schnupperfreundschaft im Verein der Freunde des KHM für 6 Monate (20 Euro)

Freitag 11.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Freitag 25.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Freitag 29.11. 14:00 - 15:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Freitag 31.01. 14:00 - 15:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Exkursionsseminar werden wir vor Ort die Objekte der Schatzkammer kennenlernen und darüber diskutieren, inwiefern wir Kronen, Textilien oder Reliquiare kunsthistorisch analysieren können. Zudem wird uns die Sammlung selbst beschäftigen. Seit wann gibt es die Schatzkammer? Welche Funktion und welche politische Bedeutung hatte sie? Und welchen Sinn hat die Sammlung in unserer Zeit? Die Studierenden stellen sich gegenseitig ausgewählte Objekte vor und diskutieren die Besonderheiten. Zudem reflektieren wir die spezifischen Herausforderungen, die ein Vortrag vor Ort mit sich bringt (Zeitplanung, große Gruppe – kleine Objekte, Lautstärke etc.). Geplant sind zudem Gespräche mit wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen der Schatzkammer (Leitung und Restaurierung).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme sind die Übernahme eines Referats (20 Minuten) mit anschließender Diskussion, die Beteiligung an Gruppenarbeiten und Diskussionen, die Erstellung eines Thesenpapiers und die regelmäßige Anwesenheit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilt werden Referat (80%), Mitarbeit und Thesenpapier (20%).

Prüfungsstoff

Literatur

Wird im Seminar bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20