Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080029 EX Exkursion: Flandern: Kunst des 15. bis 17. Jahrhunderts (2024S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldezeitraum: 22. - 29. Jänner 2024 (jeweils 10:00 Uhr)
Infos zur Anmeldung: https://kunstgeschichte.univie.ac.at/studium/studienservicestelle-kunstgeschichte/infos-zur-studienorganisation/#c780048

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Exkursion: 30. Mai - 10. Juni 2024.

Hinweis zur Exkursion und den zu erwartenden Kosten:

Die Exkursion wird im Sommersemester vom 30. Mai 2024 bis zum 10. Juni 2024 stattfinden. Donnerstag, der 30. Mai 2024 (Fronleichnam) ist dabei als Anreisetag, Montag, der 10. Juni 2024 als Abreisetag vorgesehen. An- und Abreise werden voraussichtlich von den Teilnehmer*Innen selbst zu organisieren sein.
Die Unterbringung wird dagegen seitens der Exkursionsleitung organisiert. Vom 30. Mai bis 3. Juni wird der Standort vermutlich Gent oder Brügge sein, vom 3. bis 10. Juni übernachtet die Gruppe in Antwerpen (Citybox Hotel: Unterbringung in Zwei- und Dreibettzimmern mit Bad, ohne Frühstück, letzteres kann optional auf eigene Kosten gebucht werden)
Die geschätzten Kosten für die Exkursion belaufen sich auf ca. 550 Euro für die Übernachtungen, ca. 120 Euro für Zugfahrten und Nahverkehr sowie ca. 160 Euro für Eintritte. Hinzu kommen die Kosten für die selbstorganisierte An- und Abreise. Beihilfeempfänger*innen erhalten eine finanzielle Unterstützung.
Eine erste Anzahlung wird voraussichtlich im März erwartet, die zweite Ende April/Anfang Mai. Sämtliche organisatorischen Details werden in der ersten Vorbesprechung thematisiert. Fragen können im Vorfeld können aber gerne auch per Email an die Dozentin gerichtet werden.

Dienstag 23.04. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20 (Vorbesprechung)
Dienstag 14.05. 16:00 - 18:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20 (Vorbesprechung)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Exkursion wird der künstlerischen Entwicklung in Flandern vom 15. bis ins 17. Jahrhundert nachspüren. Ein starker Fokus wird dabei auf der Malerei liegen (angefangen bei frühniederländischen Meistern wie Jan van Eyck, Rogier van der Weyden, Hans Memling, Hugo van der Goes etc. hin zu Antwerpener Künstlern wie Quentin Massys, Pieter Bruegel oder Peter Paul Rubens). Daneben werden aber auch Entwicklungen auf dem Gebiet der Skulptur (z.B. Schnitzaltäre), Architektur, Grafik oder Tapisserie Berücksichtigung finden. Die Exkursion möchte nicht nur ein intensives Studium zahlreicher Originalwerke im Sinne eines close looking und reading unternehmen, es sollen dabei zugleich ganz unterschiedliche Zugänge zur Erforschung der flämischen Kunst diskutiert werden. So werden neben stilgeschichtlichen, sozialhistorischen oder ikonographisch-ikonologischen Aspekten gerade auch jüngere Ansätze der Forschung, wie etwa Fragen der Produktions- und Rezeptionsästhetik, des materiellen Wissens, der Metamalerei, usw. thematisiert werden. Auch Besuche bei Institutionen zur Erforschung der flämischen Malerei sind angedacht.
Folgende Städte werden im Rahmen der Exkursion besucht: Brügge, Gent, Brüssel, Antwerpen, Löwen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- aktive Mitarbeit
- Vorbereitung zweier Themen in Form eines Kurzreferats und eines Readerbeitrags
- Lesen diverser Texte sowie aller Readerbeiträge in Vorbereitung auf die Exkursion

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Siehe die zuvor oben genannten Kriterien.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff ist der Inhalt der Lehrveranstaltung.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 01.02.2024 16:25