Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080030 UE Übungen zur Bauforschung und Bauarchäologie (2013S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.03. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 18.03. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 08.04. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 15.04. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 22.04. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 29.04. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 06.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 13.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 27.05. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 03.06. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 10.06. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 17.06. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Montag 24.06. 09:00 - 10:30 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV hat bauhistorische und bauarchäologische Untersuchungen von Profan- und Sakralbauten zum Gegenstand. Sie bilden eine der Grundlagen für die kunstgeschichtliche Interpretation und denkmalpflegerische Bewertung von Baudenkmälern. Schwerpunkt der Übung ist die praxisorientierte Analyse der baulichen Genese von Profangebäuden ab dem Spätmittelalter und Bauuntersuchungen an Sakralbauten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündlich (Diskussion, Mitarbeit) und schriftlich (Protokolle)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die LV hat das Erkennen und die Interpretation von bauhistorisch relevanten Strukturwechseln im Rahmen kunsthistorischer Untersuchungen zum Ziel. Dabei soll das Erstellen eigener Konzepte für die Pragmatik der Bauforschung diskutiert und geübt werden.

Prüfungsstoff

Die Grundlagen für den jeweiligen Themenabschnitt werden durch den LV-Leiter anhand von Bildmaterial und Originalplänen vermittelt. Anschließend sind durch die Teilnehmer die entsprechenden Analysen an ähnlichem Bildmaterial oder vor Originalen zu üben und in schriftlicher Form (Protokolle) oder in der Diskussion darzulegen.

Literatur

Wird in der LV bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31