Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080042 UE Übung: Einführung in empirische Methoden: Eye-Tracking und Befragung (nst.K.) (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 24 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 18.10. 12:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Freitag 25.10. 12:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Freitag 08.11. 12:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Freitag 15.11. 12:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Freitag 22.11. 12:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Freitag 29.11. 12:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Freitag 10.01. 12:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Freitag 17.01. 12:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Übung zielt darauf ab, Studierenden der Kunstgeschichte grundlegende Kenntnisse der empirischen Sozialforschung über gemeinsame Textlektüre und vor allem praktische Übungen zu vermitteln. Der Fokus lieg auf den Methoden Eye-Tracking und Befragung, welche in empirischer Bild-, Kunst- und Kulturwissenschaft angewandt werden, um das Wissen über die Wahrnehmung von Kunst und damit zusammenhängende Prozesse der Bedeutungsproduktion kontinuierlich zu erweitern. Ein besonderes Augenmerk liegt auf der stufenweisen Prozessbegleitung der Studierenden bei ihrer eigenen empirischen Arbeit – ausgehend vom Entwickeln eigenständiger Fragestellungen, dem Entwerfen eines stringenten Untersuchungsdesigns, der Datenerhebung und Datenauswertung sowie der weitergehenden kunsthistorischen Kontextualisierung empirischer Erkenntnisse.

Die Teilnahme an der Übung ist auf Grund der aufeinander abgestimmten Lehrinhalte nur in Kombination mit dem SE „Kunstrezeption. Experimentelle Studien“ (Univ.-Prof. Dr. Raphael Rosenberg, Dr. Luise Reitstätter) möglich. Bitte um gleichzeitige Anmeldung beim SE: https://ufind.univie.ac.at/de/course.html?lv=080043&semester=2019W

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt über die Bewertung der Impulsreferate, der Hausübungen sowie der aktiven Mitarbeit und kollegialen Unterstützung im Gruppen-Arbeitsprozess.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung mit Anwesenheitspflicht, maximal einmal Fehlen für positiven Abschluss der LV erlaubt.
Impulsreferate (25 %), Hausübungen (45 %), aktive Mitarbeit und kollegiale Unterstützung (30 %)

Prüfungsstoff

Keine Prüfung zum Abschluss der LV, siehe Art der der Leistungskontrolle sowie Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Literatur

Diekmann, Andreas (2016): Empirische Sozialforschung. Grundlagen, Methoden, Anwendungen. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Flick, Uwe (2010): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbek: Rowohlt Taschenbuch Verlag.

Froschauer, Ulrike / Lueger, Manfred (2003): Das qualitative Interview. Zur Praxis interpretativer Analyse sozialer Systeme. Wien: facultas.wuv.

Kirchberg, Volker (2010): Besucherforschung in Museen. Evaluation von Ausstellungen, in: Baur, Joachim (Hg.): Museumsanalyse. Methoden und Konturen eines neuen Forschungsfeldes. Bielefeld: transcript, 171–184.

Reitstätter, Luise (2018): So sozial? Eine Analyse der Ausstellung als Interaktionsraum, in: Isenbort, Gregor (Hg.): Szenographie in Ausstellungen und Museen VIII. Museum und Stadt / Stadt und Museum. Ausstellung als sozialer Raum. Stuttgart: avedition, 96–108.

Rosenberg, Raphael / Klein, Christoph (2015): The Moving Eye of the Beholder. Eye-Tracking and the Perception of Paintings, in: Huston, Joseph P. / Nadal, Marcos / Mora, Francisco / Agnati, Luigi F. / Conde, Camilo José Cela (Hg.): Art, Aesthetics and the Brain. Oxford: Oxford University Press, 79–108.

Santini, Tiago / Brinkmann, Hanna / Reitstätter, Luise / Leder, Helmut / Rosenberg, Raphael / Rosenstiel, Wolfgang / Kasneci, Enkelejda (2018): The Art of Pervasive Eye Tracking: Unconstrained Eye Tracking in the Austrian Gallery Belvedere, in: Proceedings of the 7th Workshop on Pervasive Eye Tracking and Mobile Eye-Based Interaction, https://dl.acm.org/citation.cfm?id=3208032.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20