Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080074 VO B430 Spezielle Theorien: Critical Urban Theory: (2021S)

Diversität und Wohnen in der Großstadt

DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 04.03. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 11.03. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 18.03. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 25.03. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 15.04. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 22.04. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 29.04. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 06.05. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 20.05. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 27.05. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 10.06. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 17.06. 16:45 - 18:15 Digital
Donnerstag 24.06. 16:45 - 18:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Vordergrund steht das stadtsoziologische und kulturanthropologische Forschungsfeld des städtischen Quartiers, welches seit den Anfängen von Soziologie und Europäischer Ethnologie den Diskurs von Ungleichheit und Diversität in Großstädten prägt. Denn hier wohnen die Menschen mit unterschiedlichen Hintergründen (nicht) zusammen. Nimmt man eine sozialkonstruktivistische Perspektive ein, werden Räume in der Stadt von beteiligten Akteuren, die in Wechselbeziehungen zueinanderstehen und durch Zuschreibungen und Stigma in Machtgefälle geraten, ständig neu verhandelt und (re)konstruiert.

Ein theoretischer Zugang, sich die Akteure und deren Räume anzusehen und kritisch ob ihrer Aushandlung von Diversität zu analysieren, ist der der Critical Urban Theory. Wir erarbeiten uns im ersten Teil der Vorlesung die theoretischen Grundlagen und gehen dann zu Fallbeispielen über.

Methodisches Vorgehen der LV: Vorträge der Lehrenden, Referate und Gruppendiskussionen zur gemeinsamen Lektüre

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Nicht prüfungsimmante Lehrveranstaltung,
BItte beachten Sie die fristgerechte Anmeldung zu einem der vier Prüfungstermine.
1. Prüfungstermin: 24.06.2021 (Anmeldung über u:space von 04.06.21 bis 21.06.21; Abmelden bis 23.06.2021)
2. Prüfungstermin: 07.10.2021 (Anmeldung über u:space von 16.09.21 bis 04.10.21; Abmelden bis 06.10.2021)
3. Prüfungstermin: 16.12.2021 (Anmeldung über u:space von 25.11.21 bis 13.12.21; Abmelden bis 15.12.2021)
4. Prüfungstermin: 27.01.2022 (Anmeldung über u:space von 07.01.22 bis 24.01.22; Abmelden bis 26.01.22)

Schriftliche Hausarbeit, Erörterung des theoretischen Ansatzes mit Bezug zu Fallbeispiel, etwa 20.000 Zeichen (inkl. Leerzeichen) zu behandelter Thematik in Referat und Lektüre. Abgabe zu den Prüfungsterminen an die Lehrende online. Hilfsmittel: Literatur und online Quellen auch aus moodle Lektüre.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den erfolgreichen Abschluss der LV sind zumindest 50 von 100 möglichen Punkten zu erreichen.
Notenskala:
>= 87,5 sehr gut (1)
>= 75 gut (2)
>= 62,5 befriedigend (3)
>= 50 genügend (4)
< 50 nicht genügend (5)

Prüfungsstoff

Literatur (auf Moodle hochgeladene Texte, wird laufend aktualisiert) und Inhalte der Vorträge der Lehrenden mit Powerpoint-Slides, ebenfalls auf moodle.

Literatur

Arthurson, K.(2012):Social Mix, Reputation and Stigma: Exploring Residents’ Perspectives of Neighbourhood Effects.In: van Ham, M., Manley, D., Bailey, N., Simpson, L., Maclennan, D. (Hrsg.): Neighbourhood Effects Research: New Perspectives;101-119.

Brenner, N.(2009) What is critical urban theory?, City,13:2-3,198-207,DOI: 10.1080/13604810902996466

Brenner, N., Marcuse, P. und Margit Mayer(Hrsg.) (2012): Cities for People, Not for Profit. Critical Urban Theory and the Right to the City. Routledge, London.

Howell, J. (2019): The unstudied reference neighborhood: Towards a critical theory of empirical neighborhood studies. Sociology Compass; 13:e12649. https://doi.org/10.1111/soc4.12649

Katz, J. (2010). Time for new urban ethnographies. Ethnography,11(1), 25-44. Retrieved October 20, 2020, from http://www.jstor.org/stable/24047896

Madden, D.J. (2014), Neighborhood as spatial project in Brooklyn, New York. Int J Urban Reg Res, 38: 471-497. doi:10.1111/1468-2427.12068

Marcuse, P.(2009)From critical urban theory to the right to the city,City,13:2-3,185-197,DOI: 10.1080/13604810902982177

Small, M.L., Manduca, R.A. and Johnston, W.R. (2018), Ethnography, Neighborhood Effects, and the Rising Heterogeneity of Poor Neighborhoods across Cities. City & Community, 17: 565-589. doi:10.1111/cico.12316

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

EC 140

Letzte Änderung: Mi 26.05.2021 14:48