Universität Wien FIND

080078 PS Fallstudie II/III: Erlösung darstellen. Eine Einführung in byzantinische Bildprogramme (byz.K.) (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Exkursionen in orthodoxe Kirchen Wiens werden geplant. Die genauen Termine werden in der ersten Einheit besprochen.

Dienstag 08.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 15.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 22.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 29.10. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 05.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 12.11. 09:00 - 11:00 Seminarraum 2 d. Inst. f. Kunstgeschichte UniCampus Hof 9 3F-EG-20
Dienstag 26.11. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 03.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 10.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 17.12. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 07.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 14.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 21.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 28.01. 09:00 - 10:30 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Seit der Veröffentlichung von Byzantine Mosaic Decoration: Aspects of Monumental Art in Byzantium, der inzwischen klassischen Studie von Otto Demus aus dem Jahr 1948, wird weitgehend davon ausgegangen, dass die Innenausstattung byzantinischer und von Byzanz beeinflusster Kirchen der nachikonoklastischen Zeit (ab der Mitte des 9. Jahrhunderts) weitgehend homogen ist und einem klaren Schema mit festgelegtem Bildprogramm folgt. Zwar können bestimmte Merkmale als Leitprinzipien verstanden werden – etwa die hierarchische Anordnung von horizontalen Zonen, die vom irdischen Bereich, über das Leben Christi hin zur himmlischen Zone führt – doch weisen die erhaltenen Zeugnisse oft erhebliche Unterschiede auf und zeigen, dass es innerhalb dieses allgemeinen Ausstattungskonzeptes beträchtlichen Raum für Abweichungen und Neuanordnungen gibt. Der Kurs untersucht anhand ausgewählter Monumente das Zusammenspiel von Tradition, Innovation und Adaptation in den Bildprogrammen postikonoklastischer byzantinischer Kirchen. Dies erfolgt auf mehreren Ebenen: In der Analyse der zur Anwendung gekommenen ikonografischen Themen, der Frage nach „Bildzyklen“, danach wie die Bilder in einem architektonischen Rahmen angeordnet sind und schließlich wie sich ihre Funktion und Bedeutung verstehen lässt. Es wird der Frage nachgegangen, ob und auf welche Weise byzantinische Kirchen und ihre dekorative Ausstattung als Mikrokosmos des christlichen Universums und des rituell gefeierten Weges zur Erlösung verstanden werden können.
Dieser Kurs bietet anhand der vorhandenen materiellen Zeugnisse und in geringerem Maße anhand von Textquellen eine allgemeine Einführung in die byzantinische Kunstgeschichte. Der Schwerpunkt wird auf hauptsächlich Klosterkirchen mit erhaltenen Mosaiken und / oder Fresken liegen, die sich größtenteils auf der Balkanhalbinsel befinden und von denen einige bis heute ihre ursprüngliche Funktion bewahrt haben.

Methoden: Die Studierenden werden angehalten, sich kritisch mit der Sekundärliteratur und gegebenenfalls auch Auszügen aus primären Textquellen (in Übersetzung) auseinanderzusetzen. Zu den relevanten Methoden für die Untersuchung einzelner Themen zählen die formale Analyse, die ikonografische, stilistische und technische Analyse, die Beurteilung des Erhaltungszustands sowie methodische Ansätze aus der Theologie, der Kultur- und Sozialgeschichte und Gender Studies.
Ziele: Das Hauptziel der Fallstudie II/III ist es, die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens zu vertiefen und zu üben wie man die Ergebnisse der eigenen Recherche in mündlicher und schriftlicher Form konzise und schlüssig präsentieren kann.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Regelmäßige Anwesenheit (Voraussetzung);
2. Aktive Teilnahme an Diskussionen, rechtzeitige Vorbereitung von Kurzaufgaben (30%);
3. Ein 15-minütiges Referat mit Handout (30%);
4. Eine schriftliche Hausarbeit (von ca. 15.000-20.000 Zeichen) mit Fußnoten und Bibliografie, Abgabe bis zum 30.01.2020 (40%).
*Referate und schriftliche Hausarbeiten dürfen in deutscher oder englischer Sprache sein.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Alle Teilleistungen (siehe oben) müssen erbracht werden, um die Lehrveranstaltung positiv abschliessen zu können.
* Zu spät eingereichte Teilleistungen werden nicht angenommen.
100 -– 87,6 Punkte = 1, “sehr gut (hervorragende Leistung)”
87,5 –- 75,1 Punkte = 2, “gut (generell gut, einige Fehler)”
75,0 -– 62,6 Punkte = 3, “befriedigend (ausgewogen, Zahl entscheidender Fehler)”
62,5 -– 50 Punkte = 4, “genügend (Leistung entsprechend den Minimalkriterien)”
49,9 -– 0 Punkte = 5, “nicht genügend (< 50%; erhebliche Verbesserung erforderlich, Erfordernis weiterer Arbeit)”

Prüfungsstoff

Literatur

Lesekenntnisse des Englischen sind für das Verständnis der Literatur eine wichtige Voraussetzung. Leseaufgaben werden auf die Moodle-Plattform gestellt. Bei Bedarf wird ein Handapparat in der Fachbibliothek für Byzantinistik und Neogräzistik (1., Postgasse 7) eingerichtet werden.

Für den Anfang:
Heaven on Earth: Art and the Church in Byzantium, ed. Linda Safran (University Park, PA: Pennsylvania State University Press, 1998)
Otto Demus, Byzantine Mosaic Decoration: Aspects of Monumental Art in Byzantium (jede Ausgabe, z.B. Boston Book & Art Shop, 1955)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 09.10.2019 13:28