Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

080094 PS Fallstudie II/III: Von "Company Painting" zu "Progressive Art" (nst./au.K.) (2015W)

Indische Kunst während der Kolonialzeit

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Gute Englischkenntnisse für das Studium der Fachliteratur erforderlich!

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 06.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 13.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 20.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 27.10. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 03.11. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 10.11. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 17.11. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 24.11. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 01.12. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 15.12. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 12.01. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 19.01. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Dienstag 26.01. 14:30 - 16:00 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Kunst Indiens wurde im 18. und 19. Jahrhundert entscheidend durch die britische Kolonialzeit geprägt. Besonders die East India Company, als Auftraggeber für authentische und perspektivisch korrekte Darstellungen der indischen Natur, trug entscheidend zur stilistischen Entwicklung der indischen Malerei der Moderne bei. Das Unabhängigkeitsbestreben Indiens im 20. Jahrhundert wiederum forcierte das Entstehen eines pan-asiatischen Stils, der sich gegen die akademische Ausbildung der britischen Kolonialmacht stellte.
Im Rahmen dieser Lehrveranstaltung sollen ausgewählte Werke indischer Künstler zur Zeit der Kolonialzeit analysiert und diskutiert werden, wobei das Hauptaugenmerk dabei auf den unterschiedlichen stilistischen, inhaltlichen, konzeptionellen und philosophischen Ausrichtungen der jeweiligen Epoche liegt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheitspflicht und aktive Mitarbeit, Textanalyse, 20-minütiges Referat, Handout, schriftliche Fallstudie (10-15 Seiten)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Durch das Studium ausgewählter Objekte soll der "kunsthistorische Blick" und methodisches Arbeiten geschult werden. Die kritische Auseinandersetzung mit Kunst und Literatur wird geübt. Gleichzeitig werden Grundlagen zur Entwicklung der modernen Malerei Indiens vermittelt.

Prüfungsstoff

u.a. Bildanalyse (formale Werkbeschreibung, Stil- und Ikonografieanalyse, vergleichen), Diskussion des Kontexts (Provenienz, Patronage, historische Entwicklung...), kritische Lektüre von Sekundärliteratur,

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31