Universität Wien FIND

080094 SE Seminar: Mittelalterliche Portalskulptur (12.-14. Jahrhundert) (m.K.) (2017S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Lehrveranstaltung ist als Blockveranstaltung konzipiert. Sie beginnt am Mittwoch, 05. April, mit der Einführung und der Vergabe der Referate, findet wöchentlich bis zum Ende der Vorlesungszeit statt. Da dieses Seminar eine Blockveranstaltung ist, umfassen die Seminareinheiten zwei Zeitstunden, d.h. 13.00 Uhr s.t. bis 15.00 Uhr.

Mittwoch 05.04. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 26.04. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 03.05. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 10.05. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 17.05. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 24.05. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 31.05. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 07.06. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 14.06. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 21.06. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A
Mittwoch 28.06. 13:00 - 15:00 Seminarraum 5 d.Inst.f.Kunstg. (1.Stock) Uni-Campus Hof 9 3F-O1-22.A

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die sakrale baugebundene Skulptur hatte im 12. und 13. Jahrhundert, im europäischen Maßstab, eine ungeheure Blütezeit erlebt, die nicht nur quantitativ beeindruckend ist, sondern auch qualitativ. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf den Portalen von Sakralbauten, die geographisch von Spanien über das Frankenreich bis in den deutschsprachigen Raum reichen. Die Analysen sollen ein möglichst weites Spektrum kunsthistorischer Fragen berühren. Neben der relativen Einordnung im Bauprozess, der Herausarbeitung formaler Besonderheiten sowie der ikonographischen Deutung sind es Fragen nach der Funktion der Bauskulptur, den möglichen Erzählstrategien, der Einbindung von Portalen in Liturgie und Prozessionen. Wichtig sind ebenso Aspekte der handwerklichen Fertigung und Effizienz in der Gestaltung, der Ansichtigkeit und des idealen Betrachterstandpunktes. Methodisch gilt es aber auch, das Verlorene zu berücksichtigen, vor allem die fehlende Farbigkeit, sowie die an den Sehgewohnheiten des Fachs ausgerichtete Inszenierung der Objekte in der Fotographie.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Hausarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

regelmäßige Teilnahme, aktive Teilnahme an der Seminardiskussion, Seminarreferat, schriftliche Hausarbeit

Prüfungsstoff

ergibt sich aus dem gewählten Referatsthema bzw. der Hausarbeit

Literatur

Boerner, Bruno: Bildwirkungen – die kommunikative Funktion mittelalterlicher Skulpturen. Berlin 2008.
Hearn, Millard Fillmore: Romanesque Sculpture: the revival of monumental stone sculpture in the eleventh and twelfth centuries. Oxford 1981.
Maxwell, Robert A. / AMBROSE, Kirk: Current Directions in Eleventh- and Twelfth-Century Sculpture Studies. Turnhout 2010 (Studies in the Visual Cultures of the Middle Ages 5).
Porter, Arthur Kingsley: Romanesque Sculpture of the Pilgrimage Roads. 10 Bde., Boston 1923.
Rupprecht, Bernhard: Romanische Skulptur in Frankreich. München 1975.
Sauerländer, Willibald: Gotische Skulptur in Frankreich 1140-1270. München 1970.
Williamson, Paul: Gothic Sculpture 1140-1300. New Haven 1995.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 29.08.2017 10:48