Universität Wien FIND

080102 PS Fallstudie I: Allegorie. Die Sprache der Bilder (n.K.) (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 22 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 05.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 19.03. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 09.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 16.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 23.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 30.04. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 07.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 14.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 28.05. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 04.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 11.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 18.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27
Montag 25.06. 13:15 - 14:45 Seminarraum 4 d. Inst. f. Kunstgeschichte (1. Stock) UniCampus Hof 9 3F-O1-27

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

*Begleitend zur Fallstudie findet Montags von 11.45 Uhr bis 13.15 Uhr ein Tutorium zum Wissenschaftlichen Arbeiten statt. Die Teilnahme an diesem ist verpflichtend*

Allegorische Denk- und Ausdrucksweisen sind ein zentraler Bestandteil der Literatur und Bildkünste. Der Begriff der Allegorie (griech. ἀλληγορία = anders oder bildlich sagen) wurde im Verlauf der Jahrhunderte mehrfach neu interpretiert und diskutiert, so dass es keine epochenübergreifende oder eindeutige Definition gibt. Ziel der Fallstudie ist es, einen umfassenden Blick auf diese Sprache der Bilder zu werfen und unterschiedliche Darstellungsformen anhand von exemplarischen Fallbeispielen der Renaissance, des Barock und der Moderne aus den Wiener Museen (KHM, Belvedere, Leopold Museum) vor den Originalen zu diskutieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referat (20 Min.), Hausarbeit (12 Seiten), aktive Mitarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Gerhard Kurz, Metapher, Allegorie, Symbol, Göttingen 2009.
Erika Mayr-Oering, Allegorie. Die Sprache der Bilder (Kat. Ausst., Residenzgaleriem, Salzburg 2017), Salzburg 2017.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 29.10.2018 13:07