Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

080132 VU M520 Institutskolloquium (2020S)

Problematisierungen des Selbst: der eigene Alltag in audio-visuellen Medien

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Ab Sommersemester 2020 nur noch als Institutskolloquium (Curriculum Version 2019) mit 4 ECTS.

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.03. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 19.03. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 26.03. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 02.04. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 23.04. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 30.04. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 07.05. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 14.05. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 28.05. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 04.06. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 18.06. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse
Donnerstag 25.06. 17:00 - 18:30 Seminarraum 1 (2.Stock, rechts) EE Hanuschgasse

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Institutskolloquium im Sommersemester 2020 beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Positionierungen des "Selbst", wie sie in und durch audiovisuelle Medien hervorgebracht werden, und fragt nach der gestaltenden Rolle des Alltags darin. Die Bandbreite der Selbstpositionierungen ist groß: Sie reicht u.a. vom privaten zum unternehmerischen Selbst, vom autobiographischen zum robotischen Selbst, vom geteilten zum exklusiven Selbst. Wir betrachten diese Ausdrucksformen des Selbst als historisch, sozial und kulturell vielfältig und spezifisch, ebenso wie die audiovisuellen Medien, aus und mit denen sie hervorgehen. Außerdem gehen sie mit jeweils spezifischen Vorstellungen von Alltag einher. Wie entsteht im Alltag die Gestaltung bestimmter "Sinne des Selbst" und wie werden korrespondieren sie mit den audio-visuellen Potenzialen des Filmemachens, der Bildenden Kunst oder Social Media? Die heiklen Artikulationen von Subjektivitäten, Identitäten, Andersartigkeit und empirisch verkörperten Alltagserfahrung werden in konzeptuellen und empirischen Perspektiven aus der Europäischen Ethnologie, Visuellen Anthropologie, Kulturwissenschaft, Film- und Medienwissenschaft, Geschichtswissenschaft, Philosophie, Soziologie und Kunstgeschichte vorgestellt und diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente LV - max. 2 x Fehlen erlaubt.

Die Punkte werden wie folgt vergeben:
75 Punkte für das Abfassen von 2 Blogeinträgen und 2 Diskussionseinheiten über jeweils einen Kolloquiumsbeitrag
25 Punkte für die eigenständige Erarbeitung der Diskussionseinheiten

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den erfolgreichen Abschluss der LV sind mindestens 50 von 100 möglichen Punkten zu erreichen.
Notenskala:
>= 87,5 sehr gut (1)
>= 75 gut (2)
>= 62,5 befriedigend (3)
>= 50 genügend (4)
< 50 nicht genügend (5)

Prüfungsstoff

Wegen der Coronokrise ändert sich das Programm; als Prüfungsstoff gelten die bei Moodle und auf der website https://studio-avr.univie.ac.at bereit gestellten Vorträge und Diskussionen als Grundlage für die Blogeinträge, die Mitarbeit zur Vorbereitung und Umsetzung der Diskussionen.
Es werden zusammenfassende (textbasierte und audio/visuelle) Blogeinträge über die Vorträge und Themen der Kolloquiumsbeiträge verfasst und eingereicht, die das Potential haben, online veröffentlicht zu werden. Außerdem werden aktiv in Form von digitalen Diskussionsbeiträgen die online-Formate der Vorlesung unterstützt.

Literatur

Literatur wird auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20