Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

090022 KU STEOP: KU zu Beschreiben, Vergleichen (2015W)

Skulptur im Ephesosmuseum

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
STEOP

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

MI wtl von 07.10.2015 bis 31.01.2016 12.00-13.30

DIE ERSTE SITZUNG findet in der Abguss-Sammlung d. Inst. f. Klassische Archäologie Franz-Klein-Gasse/Philippovichgasse statt

DANACH WECHSELNDE ORTE!
Ephesosmuseum, KHM, Abgusssammlung


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

»Freund Charides lief auf die Statue zu und küßte sie mit feuchten Lippen. Kallikrates sagte aber nichts, er stand ruhig da und bewunderte stillschweigend die Statue« (Lukian. Erot. 15).

Wie Lukians Erzählung vom Besuch einiger Freunde der Aphrodite von Knidos zeigt, gibt es viele Möglichkeiten, sich antiker Plastik zu nähern - in diesem Kurs werden wir jedoch vor allem die archäologische Herangehensweise kennenlernen. Die Lehrveranstaltung widmet sich dem Beschreiben, Vergleichen antiker griechischer Plastik von der archaischen bis zur hellenistischen Zeit. Anhand ausgewählter Skulpturen im Ephesosmuseum und der Antikensammlung des KHM sowie der Gipsabgüsse aus der Sammlung des Instituts werden wir uns auf Tuchfühlung mit der antiken Bildhauerkunst begeben und die grundlegenden Methoden für die stilistische und typologische Einordnung sowie die semantische Erschließung antiker Bildwerke kennenlernen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit.
Kurzreferate zu ausgewählten Bildwerken (Beschreibung, Analyse). Schriftliche Ausarbeitung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Selbständiger Umgang mit antiken Bildwerken; Erlernen grundlegender archäologischer Arbeitsweisen.

Prüfungsstoff

Sehen und Beschreiben antiker Bildwerke, stilistische und typologische Vergleiche.

Literatur

B. Bäbler, Archäologie und Chronologie. Eine Einführung (Darmstadt 2012)
T. Hölscher (Hrsg.), Klassische Archäologie. Grundwissen (Darmstadt 2002), bes. 175-228

Einführung in die antike griechische Plastik:
J. Boardman, Griechische Plastik. Die archaische Zeit (Mainz 1981)
J. Boardman, Griechische Plastik. Die klassische Zeit (Mainz 1987)
J. Boardman, Griechische Plastik. Die spätklassische Zeit und die Plastik in Kolonien und Sammlungen (Mainz 1998)
P. Zanker, Die trunkene Alte. Das Lachen der Verhöhnten (Frankfurt 1989)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Anrechenbar für: StEOP-Methoden,
im BA (StEOP-Methoden),
im EC-Grundlagen

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 13:29