Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

090054 UE Altertumskunde: Senatorische Lebensführung im Prinzipat: Die Briefe des Plinius (2019W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 14.10. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 21.10. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 28.10. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 04.11. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 11.11. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 18.11. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 25.11. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 02.12. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 09.12. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 16.12. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 13.01. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 20.01. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2
Montag 27.01. 15:00 - 16:30 Übungsraum Alte Geschichte Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 2

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Analyse und historische Kontextualisierung von antiken Textquellen; Umgang mit den verschiedenen Quellengruppen der Alten Geschichte (literarische Quellen, Inschriften; Münzen; archäologische Quellen); wissenschaftliche Argumentation und Diskussion; Vermittlung von Grundlagenwissen zur Alten Geschichte und Altertumskunde.

Inhalte: Die Briefsammlung des Plinius des Jüngeren (ca. 61-113 n.Chr.) bietet weitreichende Einblicke in die Lebenswelt eines römischen Senators der römischen Prinzipatszeit von den flavischen Kaisern bis in die Epoche Trajans.Der Großteil der Briefe (Bücher 1-9) enthält literarisch stilisierte und vom Verfasser selbst herausgegebene Privatkorrespondenz, die sich vorwiegend an Standesgenossen aus dem Senatoren- sowie aus dem Ritterstand richtete. Das zweite Buch enthält hingegen den amtlichen Briefwechsel des Plinius mit Trajan aus seiner Zeit als Statthalter der Provinz Pontus et Bithynia.
Diese einzigartige Textquelle soll historisch analysiert und kontextualisiert werden, und zwar unter der Frage, welche Rollen ein Senator im öffentlichen und privaten gesellschaftlichen Leben seiner Zeit spielte (als "Politiker", Richter, Verwalter öffentlicher Gelder, Offizier, Geschäftsmann, Familienmensch, Lebemann, Literat, Patron, Mäzen etc.), welche Bedeutung er seinen diversen Aktivitäten selbst beimaß und wie er diese unterschiedlichen Aspekte in den Briefen dem Publikum präsentiert.
Letztendlich wird es darum gehen, das Selbstverständnis eines Senators der Prinzipatszeit als Mitglied der Führungselite eines Weltreiches im Spannungsfeld von republikanischen Traditionen und autokratischer Herrschaft zu fassen und dabei besonders das hinter den Briefen verborgene "ideologische Koordinatensystem" von Ordnungs- und Wertvorstellungen nachzuvollziehen — oder, anders formuliert, zu klären, inwiefern Plinius davon ausging, dass er sich mit diesen Briefen unter seinen Zeitgenossen Anerkennung und Lob und in der Nachwelt Ruhm erwerben konnte.

Methoden: Analyse von Textquellen (Überlieferung, Urheber, Inhalt, Intention, Tendenz, Narrativ und Diskurse etc.); vergleichende Quellenbetrachtung; Synthese und Wiedergabe von moderner Fachliteratur.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es werden 3 ECTS vergeben wie folgt: Vorbereitende Lektüre der vom LV-Leiter bereitgestellten Texte (2 Std. je Einheit = 1 ECTS); regelmäßige und aktive Teilnahme an den Sitzungen und Beteiligung an der Analyse dieser Texte und an de Diskussion (2 Sd. je Einheit = 1 ECTS); Kurzreferat zur Präsentation eines Quellentextes (15 Minuten) und schriftliche Ausarbeitung (12,5 Std. = 1/2 ECTS); Hintergrundlektüre (12,5 Std. = 1/2 ECTS). Alle behandelten Texte werden vom LV-Leiter zur Verfügung gestellt

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Insgesamt sind 100 Punkte möglich, davon: regelmäßige Anwesenheit (15 Punkte); aktive Mitarbeit inkl. Vorbereitung der Sitzungen anhand der vom LV-Leiter ausgeteilten Materialien (70 Punkte); Kurzreferat (15 Punkte). Für eine positive Beurteilung der Lehrveranstaltung sind 60 Punkte erforderlich.

Notenschlüssel:
1 (sehr gut) 100-90 Punkte
2 (gut) 89-81 Punkte
3 (befriedigend) 80-71 Punkte
4 (genügend) 70-60 Punkte
5 (nicht genügend) 59-0 Punkte

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente LV.

Literatur

Als Textgrundlage der LV dient die folgende lateinisch-deutsche Textausgabe:

Gaius Plinius Caecilius Secundus, Briefe – Epistularum libri decem, hrsg. von Helmut Kasten,
Düsseldorf/Zürich: Artemis & Winkler Verlag, 8. Auflage 2003.

Diese Ausgabe ist frei zugänglich über u:search:
https://usearch.univie.ac.at/primo-explore/fulldisplay?docid=UWI_alma51377908950003332&context=L&vid=UWI&lang=de_DE&search_scope=UWI_UBBestand&adaptor=Local%20Search%20Engine&tab=default_tab&query=any,contains,plinius%20briefe&offset=0

Bitte drucken Sie sich vor jeder Sitzung jeweils die vom LV-Leiter genannten Partien aus diesem Buch aus und bringen Sie diese in Papierform in die Sitzung mit.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20