Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

090054 UE STEOP: Grundlagen des Übersetzens (Latein) - Cicero, Tusculanae disputationes 1 (2021S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL OV STEOP

Zu dieser Lehrveranstaltung wird auch ein online-Tutorium angeboten: Montag, 15:00-16:30 (Tutorin: Constanze Metzger)

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Veranstaltung findet in rein digitaler Form statt. Die Klausuren sind als Präsenzklausuren geplant.

  • Donnerstag 04.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 11.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 18.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 25.03. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 15.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 22.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 29.04. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 06.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 20.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 27.05. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 10.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 17.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
  • Donnerstag 24.06. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- Einübung des exakten Übersetzens.
- Erkennen und Nachschlagen von grammatikalischen Phänomenen
- Beschäftigung mit stilistischen Eigenarten in Cicero, Tusculanae disputationes, Buch 1

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Zwei Klausuren (Zwischenklausur und Abschlussklausur) ohne Wörterbuch, aber gegebenenfalls mit vereinzelten Vokabelhilfen.
- Gemeinsam gelesene Abschnitte plus unbekannte Textpassagen (Cicero, Tusculanae disputationes 1).
- Grammatikalische Fragen zu den zu übersetzenden Textabschnitten.
- Verbindlicher Termin für die Abschlußklausur ist der 24.06.2021 (bei Nichterscheinen ist eine ärztliche Bescheinigung nötig, ansonsten muß die Klausur mit "5" bewertet werden).
- Die Abschlussklausur wird als Präsenzklausur stattfinden. Um teilnehmen zu können, ist u.a. ein negativer Corona-Test notwendig. Nähere Informationen zur besonderen lockdownbedingten Organisation erhalten Sie rechtzeitig per Rundmail.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- regelmäßige, "aktive" Teilnahme. Ein mehr als dreimaliges unentschuldigtes Fehlen kann zur Abmeldung führen.
- Bestehen der Klausuren.

Prüfungsstoff

- Gemeinsam gelesene Abschnitte plus unbekannte Textpassagen (Cicero, Tusculanae disputationes 1).
- Übersetzung plus grammatikalische Fragen.

Literatur

- Cicero, Tusculanae Disputationes, ed. Max Pohlenz, Nachdr. von 1918, Berlin/Boston (zugrundegelegte Ausgabe; online über die UB zugänglich).
- Ciceronis Tusculanarum disputationum libri V, mit Benützung von Otto Heines Ausgabe, erklärt von Max Pohlenz, Erstes Heft: Libri I et II, Stuttgart 1957 (deutschsprachiger Kommentar) .
- Hans Rubenbauer, J.B. Hofmann, Rolf Heine: Lateinische Grammatik, 11. Auflage Bamberg und München 1989 oder Nachdrucke (zugrundegelegte Grammatik).
- Rüdiger Vischer: Lateinische Wortkunde für Anfänger und Fortgeschrittene, 3. Aufl. München und Leipzig 2001 oder Nachdrucke (zugrundgelegte Wortkunde).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 14.12.2021 13:48