Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

090079 SE Lateinisches Seminar: Ps.-Quintilian, Declamationes maiores (2021S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 9 - Altertumswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Veranstaltung wird voraussichtlich in rein digitaler oder eventuell in hybrider Form stattfinden.

Donnerstag 04.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 11.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 18.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 25.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 15.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 22.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 29.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 06.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 20.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 27.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 10.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 17.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3
Donnerstag 24.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 3 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 5 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die neunzehn, fälschlich dem bekannten Rhetoriklehrer Quintilian zugeschriebenen sog. Größeren Deklamationen geben einen Einblick in den Rhetorikbetrieb der Kaiserzeit. Es handelt sich um fiktive Gerichtsreden (controversiae), wie sie im Rhetorikunterricht von Schülern, aber auch von augebildeten Rhetoren vor einem geladenen Publikum (sog. Konzertreden) gehalten wurden. Typisch für dieses Genre sind eher wirklichkeitsfremde Themen (Geistererscheinungen, Entführung durch Piraten usw.), die an den Roman erinnern.
Im Seminar sollen ausgewählte Reden vorgestellt und rhetorisch analysiert werden. Zugleich soll das Phänomen der Deklamationsrede in einen größeren kulturellen Kontext eingeordnet werden. Dabei soll auch die Sammlung des älteren Seneca, die kommentierte Auszüge aus Deklamationsreden enthält, berücksichtigt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Regelmäßige Anwesenheit und aktive Mitarbeit.

- Präsentation und Seminararbeit (15-20 Manuskriptseiten, 1½ zeilig, 12pkt.).

Abgabetermin für die Seminararbeit ist der 31.08.21.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lateinische Grammatik III und PS Einführung in das wiss.Arbeiten/Einführendes Seminar müssen absolviert sein.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff sind die Texte, die im Seminar besprochen werden.

Literatur

Textgrundlage: Declamationes XIX maiores Quintiliano falso ascriptae, ed. Lennart Håkanson. Stutgardiae et al. 1982.

Håkanson, L. 2013. Unveröffentlichte Schriften: Band 1: Studien zu den pseudoquintilianischen "Declamationes maiores". Berlin et al.

Hömke, N., 2009. The Declaimer's One-man Show. Playing with Roles and Rules in the Pseudo-Quintilian Declamationes maiores. Rhetorica, 27(3), 240 ff.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 14.12.2021 13:48