Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100018 VO Neuere deutsche Literatur: Versepik (2017S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie

Details

max. 999 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 07.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 14.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 21.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 28.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 04.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 25.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 02.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 09.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 16.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 23.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 30.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 13.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 20.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7
Dienstag 27.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 33 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 7

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Vorlesung wird eine Geschichte der neueren deutschen Versepik vom 18. bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts gezeichnet. Nach einem einleitenden Blick auf die beiden kanoni-schen Autoren, Homer und Vergil, gilt der Schwerpunkt der Entwicklung im 18. Jahrhundert: der biblischen Epik (Klopstock), der Ritterepik (Wieland), der komischen Epik (Blumauer, Ratschky), der bürgerlichen Epik (Goethes Herrmann und Dorothea). Ein Ausblick auf das 19. Jahrhundert, v. a. auf Nikolaus Lenau (Die Albigenser) und Heinrich Heine (Atta Troll), wird die Vorlesung beschließen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für das (mündliche) Kolloquium, das am Ende des Semesters, Anfang Oktober 2017 und dann bis Ende Novem¬ber 2018 während der jeweils ersten Sprechstunde jedes Monats abgelegt werden kann, ver¬lange ich die Kenntnis des in der Vorlesung vorgetragenen Stoffs sowie die selbständige Lektüre von mindestens jeweils einem Gesang (Buch/Abschnitt) der folgenden Versepen:
Ilias, Aeneis, Messias, Oberon, Herrmann und Dorothea, Travestirte Äneis, Melchior Striegel, Albigen¬ser, Atta Troll.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1242, I 2240, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31