Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100021 UE Übung DaF/DaZ für Lehramtsstudierende (2008S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 01.04. 08:00 - 11:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 15.04. 08:00 - 11:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 29.04. 08:00 - 11:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 06.05. 08:00 - 11:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 27.05. 08:00 - 11:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 10.06. 08:00 - 11:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Dienstag 24.06. 08:00 - 11:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wichtiger Hinweis: Die Übung ist ausschließlich für Studierende mit Lehramtsstudium Germanistik. Sie kann nicht für das Modul "Deutsch als Fremd- und Zweitsprache" angerechnet werden.
-Deutsch als Zweitsprache in Österreich, Deutsch als Fremdsprache in der Welt
-Mehrsprachigkeit in der Schule/im Deutschunterricht;
-Herkunftssprachen der MigrantInnen in Österreich;
-Sprachenpolitische und institutionelle Rahmenbedingungen für SchülerInnen mit Migrationshintergrund;
-Unterrichtssprache Deutsch und schulisches Lernen in der Zweitsprache Deutsch;
-Sprach- und Textkompetenz und die Voraussetzungen ihres Erwerbs;
-Texte zweitsprachiger SchülerInnen: Analyse und Diagnose;
-Interkulturelles Lernen als Unterrichtsprinzip;-
Materialien für den Deutsch als Zweitsprache-Unterricht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Übung ermöglicht den Studierenden einen Einstieg in das Arbeitsfeld Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Die besonderen Anforderungen, die an SchülerInnen mit einer anderen Erstsprache als Deutsch im österreichischen Schulsystem gestellt werden, stehen im Mittelpunkt. In der Übung geht es im Gegensatz zu der in das Fach einführenden Vorlesung um eine exemplarische Auseinandersetzung und um einen praktischen Zugang zu den zentralen Themen Migration - Deutsch als Zweitsprache - schulisches Lernen. Die Übung will Lehramtsstudierende für die besondere Sprach- und Lernsituation von SchülerInnen mit Migrationshintergrund sensibilisieren; sie werden deren schulische und rechtliche Situation kennen lernen und sich mit Beispielen aus der schulischen Praxis (z.B. mit Schülertexten, Aufgaben aus dem Zweitsprachenunterricht usw.) auseinandersetzen.

Prüfungsstoff

Durch Recherchearbeiten und durch die Lektüre der zentralen Texte lernen die Studierenden die für das Fach wichtigen Quellen und erste Instrumente (z.B. Kataloge zur Bewertung von Lehrmaterial) kennen. Auf der Grundlage der Lektüre und von Kurzinputs zu ausgewählten Themen sowie durch die in den Sitzungen zu bearbeitenden Aufgaben wird eine vertiefte Diskussion der Fragestellungen möglich.
Anforderungen:
- Aktive Mitarbeit, Lektüre und Bearbeitung von Aufgaben in Kleingruppen während der Sitzungen (bei Verhinderung in einer der Sitzungen ist eine Kompensation möglich, z.B. eine Rezension, ein Protokoll o.a.);
- Kurzreferat zu einem vereinbarten Thema mit Präsentation und Handout (Themen werden jeweils an eine Kleingruppe vergeben);
- Recherchearbeiten: Sammeln und Darstellen von Informationen zu zwei ausgewählten Fragestellungen unter Benutzung von Nachschlagewerken, Fachliteratur, Datenbanken, Internetseiten oder auch durch eigene Datensammlungen (z.B. ein Interview). Die Ergebnisse der Recherche sollen zur jeweiligen Sitzung vorliegen, in der das Thema behandelt wird; anschließend sollen sie schriftlich zusammengefasst und abgegeben werden (1-3 Seiten).
Die Themen für die Recherchearbeiten und für die Gruppenarbeiten, die mit einem Kurzinput abschließen, werden in der ersten Sitzung der Übung an die TeilnehmerInnen ausgegeben.
Für die 1. Sitzung ist bitte von allen TeilnehmerInnen der angegebene Text von Oomen-Welke (2001) zu lesen.
Für die 1. Sitzung am 1.04.08 können zwei Studierende sofort nach erfolgreicher Anmeldung zur Übung je einen Kurzinput zu einem Grundlagentext (Zusammenfassung, Bewertung) übernehmen. Bitte via Email bei mir absprechen: imke.mohr@univie.ac.at

Literatur

Für die erste Sitzung am 1.04.2008 verbindlich vorzubereitende Lektüre:
Oomen-Welke, Ingelore (1997), Mehrsprachigkeit im Deutschunterricht. In: Informationen zur Deutschdidaktik (ide) 21, 1. 33-47 (Fachbibliothek für Germanistik).
Für Einzelreferate in der 1. Sitzung der Übung (Absprache bitte via Email nach erfolgreicher elektronischer Anmeldung zur Übung):
Muhr, Rudolf (2001), Entwicklungen des Faches Deutsch als Fremdsprache und des Deutsch als Fremd- und Zweitsprache-Unterrichts in Österreich. In: Helbig/Götze/Henrici/Krumm, Hrsg., Deutsch als Fremdsprache, ein internationales Handbuch. 1. Halbband. 97-108. Vergeben an Fr. May.
Krumm, Hans-Jürgen (2003), "Deutsch im Konzert der Sprachen". In: Hans-Jürgen Krumm, Hrsg., Sprachenvielfalt. Studienverlag. Innsbruck/Wien. 165-181.
Kopiervorlagen finden sich ab 14.03.2008 im entsprechenden Ordner in der Fachbibliothek für Germanistik.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

I 1222

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:31