Universität Wien FIND

100105 PS Neuere Deutsche Literatur: Lustspiel und Posse im 18. Jahrhundert (2016W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 03.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 10.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 17.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 24.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 31.10. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 07.11. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 14.11. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 21.11. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 28.11. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 05.12. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 12.12. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 09.01. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 16.01. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 23.01. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Montag 30.01. 11:30 - 13:00 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Genrebezeichnungen Lustspiel und Posse/Burleske dienen in den Theaterdebatten und –reformen im 18. Jahrhundert als gegensätzliche Konzepte theatraler Praxis im Kontext der Verbürgerlichung des literarischen Lebens, wobei das Lustspiel und in der Folge das bürgerliche Rührstück im protestantischen Norddeutschland dominanter scheint, während in Süddeutschland und Österreich die Posse/Burleske sich vor allem nach der Gründung der Vorstadttheater sich bis zur Mitte den 19. Jahrhunderts behaupten kann. Neben den moralischen Wochenschriften trägt das Theater zur Herstellung der bürgerlichen Öffentlichkeit, in der die europäische Aufklärung, gesellschaftliche Reformprozesse und nicht zuletzt die Geschlechterverhältnisse verhandelt werden. Im Zentrum der Analysen stehen vor allem in den beiden letzten Jahrzehnten neu edierten Komödientexte österreichischer Autoren, die mit dem deutschen Lustspielkanon (Lessing, Lenz, Tieck) konfrontiert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitwirkung in der LV, Bereitschaft zur vorgegebenen Lektüre, Referat, schriftliche Abschlußarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Texte:
Hanswurstiaden. Ein Jahrhundert Wiener Komödie. Hrsg. v. Johann Sonnleitner. Salzburg, Wien: Residenz Verl. 1996
Philipp Hafner: Komödien. Hrsg. v. Johann Sonnleitner. Wien: Lehner 2001.
Philipp Hafner: Burlesken und Prosa. Mit Materialien zur Wiener Theaterdebatte. Hrsg. v. Johann Sonnleitner. Wien: Lehner 2007.
Franz von Heufeld: Lustspiele. Hrsg. v. Johann Sonnleitner. Wien: Lehner 2014
Gottlieb Stephanie der Jüngere: Der Deserteur aus Kindesliebe. Ein Lustspiel in drey Aufzügen. Hrsg. v. Matthias Mansky. Hannover: Wehrhahn 2011
Tobias Freiherr von Gebler: Der Minister. Hrsg. v. Matthias Mansky. Hannover: Wehrhahn 2011
Cornelius von Ayrenhoff: Lustspiele. Hrsg. v. Matthias Mansky. Hannover: Wehrhahn 2016
Luise Adelgunde Gottsched: Der Witzling. Ein deutsches Nachspiel in einem Aufzuge. (ED 1745) [Moodle]
Gotthold Ephraim Lessing: Minna von Barnhelm. Lustspiel. (Reclam)
Jacob Michael Reinhold Lenz: Der Hofmeister. Die Soldaten. Der neue Menoza. (In: Lenz: Werke. Stuttgart: Reclam)
Ludwig Tieck: Der gestiefelte Kater. (Reclam)
Zur Einführung:
Andrea Bartl: Die deutsche Komödie. Metamorphosen des Harlekin. Stuttgart: Reclam 2009. (vergriffen)
Jürgen Hein: Das Wiener Volkstheater. 5. Aufl. Darmstadt: WBG 1997.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1231)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
StEOP (I 1114 + StEOP LehrerInnenbildung)
I 1111; I 1112; I 1117
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49