Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100108 PS NdL: Literatur im Roten Wien (2020S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

16.3.2020 Termin außer Haus

Montag 02.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 09.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 23.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 30.03. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 20.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 27.04. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 11.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 18.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 25.05. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 08.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 15.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 22.06. 15:00 - 16:30 Seminarraum 2 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Alle Formen der mündlichen Interaktion sowie physischen Anwesenheit sind für die Zeit des Home-learning in den virtuellen Raum verlagert. Die Studierenden werden von der LV-Leiterin via Mail und Moodle informiert.

Das Proseminar nimmt Autorinnen und Autoren im Kontext des Roten Wien (1919-1934) in den Fokus. Es wird untersucht, inwieweit sich die umfänglichen Reformen und Aktivitäten der Wiener Stadtpolitik in Sozialgesetzgebung, Wohnbau, Bildungsbereich oder Kulturvermittlung in der Literatur der Zeit manifestierten und Gegenstand von Diskussionen waren.
Anhand von Impulsvorträgen durch die LV-Leiterin und eingeladene ExpertInnen, Präsentationen der TeilnehmerInnen, Kleingruppenarbeiten und Diskussionen werden im Proseminar kultur- und gesellschaftsgeschichtliche Hintergründe (wie z. B. Otto Neurath, Alfred Adler) und insbesondere literaturtheoretische Positionen im Kontext der Kultur- und Bildungspolitik des Roten Wien erarbeitet. In Texten von u. a. Hans Brunngraber, Hugo Bettauer, Veza Canetti, Else Feldmann, Ernst Fischer, Gina Kaus, Lili Körber, Jura Soyfer und Hermynia Zur Mühlen werden Themen wie Literatur und Politik, der "neue Mensch", die (neue) Stellung der Frau, Körperbilder/Hygiene, Wohnen, Pädagogik/Kinder, Ökonomie/Arbeit u.ä. fokussiert. Hierzu soll auch in den einschlägigen (zumeist digital z.B. auf ANNO vorhandenen) Periodika wie der Arbeiter-Zeitung, Bildungsarbeit, Roten Fahne u. a. recherchiert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Update 23.3.20 für die Zeit des Home-learning:
-fristgetrechte Erledigung der Arbeitsaufträge gilt als Anwesenheit und Mitarbeit
-ggf. Kurzpräsentationen der bereits zugeteilten Referatsthemen via Moodle

-regelmäßige Anwesenheit (max. 3 entschuldigte Fehlstunden)
-aktive Mitarbeit, Diskussionsbeteiligung, Gruppenarbeiten
-Präsentation/(Impuls-)Referat
-Abgabe Proseminararbeit (Umfang 15 Seiten Haupttext) in ausgedruckter Form bis spätestens 31.8.20 im Sekretariat Scheffl sowie als PDF per E-Mail an die LV-Leiterin
-abschließendes Feedbackgespräch

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Note setzt sich aus den oben angeführten Teilleistungen zusammen, wobei jedenfalls eine mündliche Präsentation gehalten werden und die Abschlussarbeit positiv sein muss.

Prüfungsstoff

Siehe oben.

Literatur

Zur Einführung:
Kucher, Primus-Heinz : Proletarische Lektüren – Kulturdebatten und Leseprogramme in Wien 1919–1925. In: https://litkult1920er.aau.at/themenfelder/proletarische-lektueren-i-das-rote-wien/
Pfoser, Alfred: Literatur und Austromarxismus. Wien: Löcker 1980.
Schwarz, Werner Michael; Spitaler, Georg; Wikidal, Elke (Hgg.): Das Rote Wien 1919–1934. Ideen, Debatten, Praxis. Basel: Birkhäuser 2019.

Weitere Literaturangaben erhalten Sie im Seminar, eine ausführliche Literaturliste wird auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20