Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100118 PS Ältere deutsche Literatur: Reinmar - Walther von der Vogelweide - Heinrich von Morungen (2011S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 03.03. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 10.03. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 17.03. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 24.03. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 31.03. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 07.04. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 14.04. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 05.05. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 12.05. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 19.05. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 26.05. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 09.06. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 16.06. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 30.06. 12:00 - 13:30 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Mittelpunkt des Proseminars stehen die drei markantesten Autorenfiguren des Minnesangs um 1200: Reinmar, der Poet des Traurigseins, Walther, der Advokat der gegenseitigen Liebe, und Morungen, der Ästhet des Blicks – um einige gängige Schlagworte der Forschung zu nennen. Wir wollen im Proseminar gemeinsam ausgewählte Lieder der Autoren lesen und interpretieren und dabei zum einen fragen, wie es zu diesen Forschungsurteilen kommen konnte (und ob sie eigentlich berechtigt sind), zum andern versuchen, das hochartifizielle Kunstsystem Minnesang zu begreifen und seine grundlegenden Wirkungsmechanismen kennen zu lernen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive regelmäßige Teilnahme. Präsentation von Thesen und Diskussionsleitung in einer Sitzung. Seminararbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Durch umfassende Einzelinterpretation von Minneliedern sowie von Liedgruppen soll ein Eindruck über die Funktionsweise mittelalterlicher Literatur im Allgemeinen sowie von Minnesang im Besonderen erreicht werden.

Prüfungsstoff

Grundlegende Methode jeder Sitzung ist das close reading von Texten, dessen Ergebnisse mit anderen literaturwissenschaftlichen Methoden (gendered readings, strukturalistische Interpretationen, Intertextualität, Dekonstruktion u.a.) und deren spezifischen Leistungen in Verbindung gesetzt werden.

Literatur

Zur Anschaffung empfohlen: Des Minnesangs Frühling. Hrsg. Von Moser/Tervooren. 38. Auflage, Stuttgart 1988.
Walther von der Vogelweide: Werke. Bd. 2 Liedlyrik. Mittelhochdeutsch/Neuhochdeutsch. Stuttgart 1998 (Reclam).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1232, I 2900)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32