Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100122 KO NdL: Die Digitalisierung des Lesens: Theorie und Empirie (2020S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 05.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 19.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 26.03. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 02.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 23.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 30.04. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 07.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 14.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 28.05. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 04.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 18.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9
Donnerstag 25.06. 11:30 - 13:00 Seminarraum I Germanistik Hauptgebäude, 1.Stock/Unterteilung, Stiege 7a über Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Alle Formen der mündlichen Interaktion sowie physischen Anwesenheit sind für die Zeit des Home-Learnings in den virtuellen Raum verlagert.

Lange Zeit galt es in der Literaturwissenschaft als fraglose Voraussetzung der Beschäftigung mit literarischen Texten, dass diese in Buchform gelesen wurden. Die Medialität des Bücherlesens blieb dabei meist unsichtbar, die materielle Gestalt des gedruckten Buches und die mit den physischen Eigenschaften des Gegenstandes vorgegebenen Nutzungsmöglichkeiten ebenso wie die mit dem Buch untrennbar verbundenen Gesten und Techniken wie das Umblättern, wurden kaum einmal zum Thema literaturwissenschaftlicher Analyse. Aber mit der zunehmenden Verbreitung digitalisierter Texte und digitaler Lesemedien (E-Reader, Tablets, Smartphones etc.) und des daraus resultierenden Anstiegs von Leseaktivitäten auf Bildschirmen aller Art ist es mit dieser Selbstverständlichkeit vorbei. Es gibt gut begründete Annahmen, dass eine solche Digitalisierung des literarischen Lesens zu Veränderungen im Leseverhalten und in der Leseerfahrung führe. Gegenwärtig ist zu dieser Fragestellung in unterschiedlichen Disziplinen eine intensive Forschungstätigkeit in Gange. Diese Lehrveranstaltung möchte daher aktuelle theoretische Überlegungen und konkrete empirische Studien aus diesem Forschungsfeld vorstellen und diskutieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Achtung: Aufgrund der vorläufigen Umstellung des Lehrbetriebs auf Home-Learning wird die Leistungskontrolle entsprechend angepasst: Während der Phase ohne physische Präsenz werden via Moodle und evt. weiteren Tools spezifische Aufgaben gestellt, die online erfüllt werden müssen.

Regelmäßige Anwesenheit
Regelmäßige Lektüre der Pflichtliteratur (ca. 1 Fachaufaufsatz/Woche)
Aktive Beteiligung an Diskussionen und Gruppenarbeiten
Leitung einer Sitzung / Referat
Mündliches Prüfungsgespräch über den Stoff des Semesters

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Neu aufgrund der Maßnahmen bzgl. des Coronavirus: Die regelmäßige und aktive Teilnahme an Online-Übungseinheiten ist eine Mindestanforderung.
Die aktive Beteiligung an Livechats, Foren und anderen E-Learning-Tools zu den LV-Zeiten gilt als Nachweis der Anwesenheit. Fehlende Mitarbeit zu den LV-Zeiten wird als Fehlstunde gewertet.

Regelmäßige Anwesenheit
Regelmäßige Lektüre der Pflichtliteratur (ca. 1 Fachaufaufsatz/Woche)
Aktive Beteiligung an Diskussionen und Gruppenarbeiten
Leitung einer Sitzung / Referat
Mündliches Prüfungsgespräch über den Stoff des Semesters

Prüfungsstoff

Literatur

Die genauen Literaturangaben sind auf der Lernplattform Moodle aufgelistet.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20