Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100130 MA Sprachwissenschaft: Korpuslinguistik (2011W)

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 05.10. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 12.10. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 19.10. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 09.11. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 16.11. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 23.11. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 30.11. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 07.12. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 14.12. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 11.01. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 18.01. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 25.01. 17:15 - 18:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar besteht aus zwei Teilen: Der erste Teil des Seminars führt in die Grundlagen der Korpuslinguistik sowie in grundlegende Techniken empirischen Arbeitens mit Korpora ein (d.h. Aufbau eines Forschungsvorhabens, Wahl des Untersuchungsgegenstandes, Hypothesenfindung, Korpusauswahl, Auswertung, Präsentation der Ergebnisse). Im zweiten Teil des Seminars sollen die erworbenen, theoretischen Kenntnisse unter Anleitung praktisch, im Sinne eines eigenen, kleinen Forschungsprojektes, angewandt werden. Die Teilnehmer (ggf. in Gruppenarbeit, je nach Thema) können - auch und insbesondere im Hinblick auf später anzufertigende Abschlussarbeiten - lernen, Korpora zu erstellen und diese in einem nächsten Schritt hinsichtlich einer spezifischen, fachlichen Fragestellung, auszuwerten. Teilnahmevoraussetzungen: Bereitschaft, aktiv und eigenständig zu arbeiten; Interesse, Theorie und Praxis der linguistischen Forschung zu kombinieren; Fähigkeit zur Rezeption der (auch englischen) Fachliteratur.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

regelmäßige Teilnahme, Referate (mit Handout), Arbeitsgruppentreffen während des Semesters, schriftliche Hausarbeit (zu eigenem Forschungsprojekt) mit ca. 15-20 Seiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel des Seminars ist es, sowohl theoretische als auch praktische Kompetenz im Bereich Korpuslinguistik zu erwerben. Jede(r) TeilnehmerIn erhält (ggf. zusammen mit anderen) eine spezifische Forschungsaufgabe, die im Laufe des Semesters durchgeführt und vorgestellt (Referat) wird. Die spätere Seminararbeit stellt damit eine Art "Forschungsbericht" über die durchgeführten Untersuchungen (sowie Diskussion der Ergebnisse) dar. Unterrichtssprache: deutsch.

Prüfungsstoff

Mischung aus Direktunterricht, Gruppenarbeit, Referaten, praktische Übung (vgl. Forschungsprojekt).

Literatur

Wird in der ersten Sitzung bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2360, I 2900)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32