Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100134 SE-B Neuere deutsche Literatur: 'Goethezeit': Übersetzungen (2011W)

10.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 05.10. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 12.10. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 19.10. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 09.11. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 16.11. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 23.11. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 30.11. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 07.12. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 14.12. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 11.01. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 18.01. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Mittwoch 25.01. 10:15 - 11:45 (ehem.Übungsraum 3 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar wird versuchen, die Frage der literarischen Übersetzung in der Goethezeit (ca. 1770-1830) im Sinn einer 'Literaturgeschichte der Übersetzung' zu erfassen, zu formulieren und zu diskutieren. Übersetzung wird verstanden als umfassender Prozess, ohne den die sog. Nationalliteraturen nicht denkbar sind. 'Große' Autoren und Autorinnen (Wieland, Bürger, Goethe, Hölderlin, Voss, Schlegel) haben selbst übersetzt und waren - wie wir alle - auf Übersetzungen angewiesen; 'Weltliteratur' ist ein Konzept, das in der Goethezeit entwickelt wird. Der neugierige Blick der Epoche richtet sich aneignend auf 'fremde' Kulturen und Religionen (Orient), aber auch auf das Andere im Eigenen (die Kulturen der Unterschichten). Der zunehmend marktförmig organisierte Unterhaltungsbetrieb mit seinem Stoff- und Texthunger ist dabei ein Motor der Entwicklung.
Unter den Themen: Ökonomie der Übersetzung (Märkte, Zentren, Techniken) - Ästhetik der Übersetzung - Texte übersetzen - Gattungen übersetzen - Kulturen übersetzen.

Sprachenkenntnisse sind willkommen, Englisch wird vorausgesetzt.

Die Lehrveranstaltung ist Teil des Lehrprogramms im Rahmen des Projekts 'metamorphosis - übersetzen - laboratorium' der geistes- und kulturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien, http://metamorphosis.univie.ac.at/ .

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Referate, Gruppendiskussionen, kleine Hausarbeiten, Bachelorseminar-Arbeit im Umfang von ca. 30 Seiten

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden erwerben die Fähigkeit zum selbstständigen
wissenschaftlichen Arbeiten im Bereich der neueren deutschsprachigen Literatur (Literaturgeschichte, -theorie und -interpretation).
Besonderes Augenmerk wird auf die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens gelegt (Recherche und Bibliographieren, Thesenbildung, Disposition von Referat und schriftlicher Arbeit).

Prüfungsstoff

Selbstständiges wissenschaftliches Arbeiten und adäquate Präsentation der Ergebnisse (schriftlich und mündlich)

Literatur

Albrecht, Jörn: Literarische Übersetzung. Literarische Übersetzung. Geschichte - Theorie - kulturelle Wirkung. Darmstadt: WBG 1998
Frank, Amin Paul, Horst Turk (Hg.): Die literarische Übersetzung in Deutschland. Studien zu ihrer Kulturgeschichte in der Neuzeit. Berlin: Schmidt 2004 (= Göttinger Beiträge zur intenat. Übersetzungsforschung 18)
Harald Kittel u.a. (Hg.): Übersetzung, translation, traduction. Ein internationales Handbuch zur Übersetzungsforschung. 2 Bde. Berlin: de Gruyter 2004-2007 (= HSK 26.1-2)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32