Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

100139 PS Neuere deutsche Literatur: Paul Celan: Sprachgitter (2011W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

»Erreichbar, nah und unverloren blieb inmitten der Verluste dies eine: die Sprache [...] Aber sie musste nun hindurchgehen durch ihre eigenen Antwortlosigkeiten, hindurchgehen durch furchtbares Verstummen, hindurchgehen durch tausend Finsternisse todbringender Rede«, schreibt Paul Celan 1958 in seiner Rede zum Literaturpreis der Freien Hansestadt Bremen. Eindringliches Dokument dieses »Hindurchgehens«, aus der die Sprache, so Celan weiter, wieder »zutage treten« durfte, »'angereichert‘ von all dem«, ist der im engsten zeitlichen Umfeld entstandene Gedichtband »Sprachgitter«. In Auseinandersetzung mit der Bremer Preisrede und aufbauend auf Peter Szondis kanonische Lektüre des Gedichts »Engführung«, vor allem aber gegen die landläufige Meinung, Celans Gedichte müssten unverständlich bleiben, wird das Proseminar – so textnah wie möglich – mit dem »Einfachen« dieser Gedichte sich auseinanderzusetzen suchen.
Lektürehinweise: Paul Celan, Die Gedichte. Kommentierte Gesamtausgabe in einem Band. Frankfurt am Main 2005 (suhrkamp taschenbuch 3665); Peter Szondi, Durch die Enge geführt. Versuch über die Verständlichkeit des modernen Gedichts. In: Peter Szondi, Schriften II. Frankfurt am Main 1991 (suhrkamp taschenbuch wissenschaft 220); Wolfgang Emmerich, Paul Celan. Reinbek bei Hamburg 1999 (rowohlts monographien 50397).

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 12.10. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 19.10. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 09.11. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 16.11. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 23.11. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 30.11. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 07.12. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 14.12. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 11.01. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 18.01. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)
Mittwoch 25.01. 13:45 - 15:15 (ehem.Übungsraum 1 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 1231, I 2900)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:32