Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100151 SE (B) Sprache in Szene setzen (DaF 7) (2011S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Diese LV ist NUR für Master DaF/DaZ - Studierende und als LV für den Studienschwerpunkt DaF/DaZ anrechenbar.
Freies Wahlfach: Diese Lehrveranstaltung ist im Studienschwerpunkt DaF/DaZ NUR als PROSEMINAR anrechenbar!

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.03. 15:30 - 18:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 07.04. 15:30 - 18:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 19.05. 15:30 - 18:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Samstag 21.05. 10:00 - 14:00 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Donnerstag 09.06. 15:30 - 18:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 16.06. 15:30 - 18:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)
Donnerstag 30.06. 15:30 - 18:45 (ehem.Übungsraum 4 Germanistik Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 5)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Warum Sprache in Szene setzen? - Beweg-Gründe beim Erlernen einer Fremdsprache von verschiedenen Forschungsansätzen betrachtet
Bezugsquellen des szenischen Spiels in der Pädagogik - von experimentellen Theaterformen Anfang des 20. Jahrhunderts bis hin zu den heutigen Techniken von Drama-in-Education - deren Umsetzung in DaF - die wichtigsten WegbereiterInnen (Literatur!)
Didaktische Anregungen für eine an Aktionsmethoden orientierte DaF-Lehre, z.B. Spiele zur Gruppenorganisation/ Befreiung der Stimme/ freies Sprechen in Interaktionen / Teacher-in-Role,....
Komplexere szenische Spiele: die Bedeutung von Vor- und Nachbereitung für sprachliche Nachhaltigkeit - Auswahlkriterien zu Inszenierungsthemen
Spielen in multikulturellen Gruppen - Soziale Konventionen der deutschsprachigen Alltagskultur
Ganzheitlichkeit als DaF-Unterrichtsprinzip? - Texte und Bilder konstruieren Welten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ausarbeiten einer 3-stündigen dramapädagogischen Unterrichtseinheit (kursformat-, themenbezogene und kommentierte Materialien) und Präsentation im Plenum

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente LV mit Workshop-Phasen = aktive Mitarbeit, eigene Beiträge, Referate aus dem Reader, Erörterungen in Kleingruppen und im Plenum, Entwickeln und Erproben szenischer Spiele

Literatur

BOAL, A. (1989): Theater der Unterdrückten - Übungen und Spiele für Schauspieler und Nicht-Schauspieler, Frankfurt/M: Suhrkamp

BRECHT, B. (1939): Über das experimentelle Theater, in: ders: Gesammelte Werke, Bd. 15., Frankfurt/M.

DUFEU, B. (2003): Wege zu einer Pädagogik des Seins, Mainz: Editions "Psychodramaturgie"

FOX, J. (1994): Acts of Service - Spontaneity, Commitment, Tradition in the Nonscripted Theatre, New Paltz, N.Y.: Tusitala Publ.

JOHNSTONE, K. (2004): Theaterspiele, Berlin: Alexander Verlag

MAIROSE-PAROVSKY, A. (1997): Transkulturelles Sprechhandeln, Bild und Spiel in Deutsch als Fremdsprache, Frankfurt/M: Lang

MORENO, J.L. (1973): The theater of spontaneity, New York: Beacon House

SCHLEMMINGER / BRYSCH / SCHEWE (Hg.) (2000): Pädagogische Konzepte für einen ganzheitlichen DaF-Unterricht, Berlin: Cornelsen

NEELANDS, J. (2000): Structuring Drama Work: A Handbook of Available Forms in Theatre and Drama, Cambridge: University Press

SCHEWE, M. (1993): Fremdsprache inszenieren - Zur Fundierung einer dramapädagogischen Lehr- und Lernpraxis, Oldenburg: Zentrum für pädagogische Berufspraxis - Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

SPOLIN,V. (1993): Improvisationstechniken für Pädagogik, Therapie und Theater, Paderborn: Junfermann

STANISLAWSKI, K. S. (1981): Die Arbeit des Schauspielers an der Rolle, Berlin: das europäische Buch

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2433, I 2900)

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:49