Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100193 SE DaF/Z: "Wer will fleißige HandwerkerInnen sehn?" Berufsbezogenes Lehren und Lernen im Bereich DaF (2019W)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 14.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 21.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 28.10. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 04.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 18.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 25.11. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 02.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 09.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 16.12. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3
Montag 13.01. 11:30 - 13:00 Seminarraum 1 Tiefparterre Hauptgebäude Stiege 9 Hof 3

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Fokussiert wird in der Lehrveranstaltung prioritär der berufsorientierte DaF-Unterricht, wobei zur Herausarbeitung seiner Charakteristika zum einen auch der berufsorientierte Sprachunterricht in den Bereichen Deutsch als Erst-/Zweitsprache thematisiert bzw. zum anderen berufssprachlicher DaF-Unterricht von allgemeinsprachlichem sowie fachsprachlichem DaF-Unterricht abzugrenzen versucht wird. Ein Überblick über theoretische und praktische Entwicklungslinien des berufsbezogenen DaF-Unterrichts seit den frühen 1990er Jahren hin zur Gegenwart sowie definitorische Klärungen im Felde des berufsorientierten Fremdsprachenlehrens und -lernens bilden den inhaltlichen Einstieg in den Kurs.

In der Lehrveranstaltung sollen unter anderem die folgenden Fragen beantwortet werden: Wo findet berufsbezogener DaF-Unterricht statt, welche Institutionen verschreiben sich der berufsorientierten Vermittlung des Deutschen als Fremdsprache? Wie früh kann in Bezug auf Lernalter bzw. Lernfortschritt begonnen werden, DaF mit einem Berufsbezug zu erwerben? Welche didaktischen Ansätze können in der Fremdsprachenvermittlung als konkret berufsbezogen betrachtet werden? Halten ausgewiesen berufsbezogene DaF-Lehrwerke, was sie versprechen? Welche Ansätze bzw. Vorstöße gibt es in der berufsbezogenen Curriculumentwicklung sowie in der berufsbezogenen Leistungsmessung im DaF-Bereich? Worin liegen mit Blick auf den berufsbezogenen DaF-Unterricht aktuelle Forschungsinteressen und Forschungsschwerpunkte? Welche Entwicklungstendenzen gibt es im Felde des berufsbezogenen DaF-Lehrens und -Lernens in Europa, welche im außereuropäischen Raum?

Die Inhalte sollen vor allem auch durch Gruppenarbeiten und Vorträge erarbeitet werden. Ziele sind der Gewinn eines breiten theoretischen Überblicks über das Feld des berufsbezogenen DaF-Unterrichts wie auch die Erlangung praktischer Fertigkeiten im Bereich des berufsorientierten Fremdsprachenlehrens.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt anhand dreier Grundlagen. Sie müssen in Kleingruppen Referate zu vorgegebenen Themen halten, hierbei wird jede/r Studierende individuell benotet. Die Referate werden im Zuge einer „globalen Simulation“ gehalten werden. Zusätzlich zu Ihrem Referat müssen Sie in der Gruppe auch gemeinsam ein Abstract erstellen, das bestimmten Anforderungen genügen muss und für welches alle Studierenden in Ihrer Gruppe dieselbe Note bekommen. Schließlich ist für die erfolgreiche Absolvierung der Lehrveranstaltung auch eine Seminararbeit (mindestens 25 Seiten) zu schreiben. Im Laufe des Semesters sollen Sie hierfür eine Forschungsfrage finden, die der Thematik Ihres Referates entstammen kann, aber dieser nicht zwingend entstammen muss.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige und aktive Teilnahme an LV-Terminen: ein entschuldigtes Fernbleiben ist maximal dreimal möglich. Melden Sie sich bitte rechtzeitig per E-Mail, wenn Sie eine LV nicht besuchen können.
Positive Ergebnisse in allen drei oben beschriebenen Teilbereichen der Leistungsmessung.

Prüfungsstoff

Prüfungsimmanente LV; Referat (30 Punkte), zugehöriges Abstract (20 Punkte), Seminararbeit mit einem Umfang von mindestens 25 Seiten (50 Punkte). Insgesamt sind 100 Punkte zu erreichen, 60 Punkte müssen mindestens erlangt werden, damit Ihre Leistungen positiv beurteilt werden können.

Verteilung der Kurspunkte auf Noten:
1 (sehr gut): 100-90 Punkte
2 (gut): 89-80 Punkte
3 (befriedigend): 79-70 Punkte
4 (genügend): 69-60 Punkte

Literatur

Augart, J. (2014). Deutsch für den Beruf? Zur Professionalisierung in den Curricula im südlichen Afrika. In M. Dalmas (Hrsg.), Germanistik im Dialog. Deutsche Sprache und Kultur im afrikanischen Kontext. (Beiträge der DAAD-Germanistentagung 2012 mit Partnerländern in der Region Subsahara-Afrika) (S. 225-234). Göttingen: Wallstein.

Boeckmann, K.-B. & Fritz, T. (Hrsg.). (1996). Deutsch als Zweitsprache und berufliche Bildung. Innsbruck: Studienverlag.

Daller, H. (2005): Was müssen DaF-Lerner können? – Die Anforderungen der Berufspraxis an ausländische Studierende. Ein Beitrag zur Diskussion um das Curriculum DaF. Info DaF 32 (6), 573-582.

Dannerer, M. (2008). Beschreibungsmöglichkeiten der Fach- und Berufskommunikation im Deutschen. ÖDaF-Mitteilungen 1/2008, 22-36.

Efing, C. (2014). Berufssprache & Co.: Berufsrelevante Register in der Fremdsprache. Ein varietätenlinguistischer Zugang zum berufsbezogenen DaF-Unterricht. Info DaF 41 (4), 415-441.

Efing, C. (Hrsg.). (2015). Sprache und Kommunikation in der beruflichen Bildung. Modellierung – Anforderungen – Förderung (Wissen – Kompetenz – Text, Band 9). Frankfurt am Main: Lang.

Funk, H. (1992). Berufsbezogener Deutschunterricht. Grundfragen – Lernziele – Aufgaben. Fremdsprache Deutsch, Sondernummer ´92, 4-15.

Funk, H. (2001). Berufsbezogener Deutschunterricht – Deutsch als Fremd- und Zweitsprache für den Beruf. In G. Helbig, L. Götze, G. Henrici & H.-J.Krumm (Hrsg.), Deutsch als Fremdsprache: Ein internationales Handbuch (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Band 19) (S. 962-973). Berlin: de Gruyter.

Funk, H. (2007). Berufsbezogener Fremdsprachenunterricht. In K.-R. Bausch, H. Christ & H.-J. Krumm (Hrsg.), Handbuch Fremdsprachenunterricht (5. Auflage) (S. 175-179). Tübingen: Francke.

Funk, H. (2010). Berufsorientierter Deutschunterricht. In H.-J. Krumm, C. Fandrych, B. Hufeisen & C. Riemer (Hrsg.), Deutsch als Fremd- und Zweitsprache. Ein internationales Handbuch (Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft, Band 35) (S. 1145-1151). Berlin: de Gruyter.

Hunstiger, A. (2010). Die EU hautnah erleben: Die Adaption eines EU-Planspiels für den berufsbezogenen DaF-Unterricht. Info DaF 37 (5), 452-469.

Katelhön, P., Costa, M., de Libero, A. & Cinato, L. (Hrsg.). (2013). Mit Deutsch in den Beruf. Berufsbezogener Deutschunterricht an Universitäten (Deutsch und sprachliche Interaktion im Beruf, Band 1). Wien: Praesens.

Kiefer, K.-H., Schlak, T. & Iwanow, K. (2012): Deutsch-Bedarf? Ein Kilometer Luftlinie von hier. Sprachbezogene Berufsfeld- und Organisationsanalyse am Beispiel eines IT-Help Desks. Info DaF 39 (5), 561-602.

Kruckenfellner, A. (2012). Innovativer berufsorientierter DaF-Unterricht. Sprachkompetenz und Berufs-Know-how am Modell der interkulturellen DaF-Übungsfirma. DaF-Brücke. Zeitschrift der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer in Lateinamerika 12/2012, 44-47.

Kuhn, C. (2007). Fremdsprachen berufsorientiert lernen und lehren. Kommunikative Anforderungen der Arbeitswelt und Konzepte für den Unterricht und die Lehrerausbildung am Beispiel des Deutschen als Fremdsprache. Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Ohm, U. (2016). Berufsorientiertes und -begleitendes Sprachenlernen und -lehren: Curriculare Dimension. In E. Burwitz-Melzer, G. Mehlhorn, C. Riemer, K.-R. Bausch & H.-J. Krumm (Hrsg.), Handbuch Fremdsprachenunterricht (6. Auflage) (S. 205-209). Tübingen: Francke.

Prikoszovits, M. (2017a). Auf dem Prüfstand – Wie berufsbezogen und praktikabel sind moderne handlungsorientierte DaF-Unterrichtsaktivitäten? Magazin 25/2017 (Andalusischer Germanistenverband), 34-45.

Prikoszovits, M. (2017b). Deutsch als Fremdsprache für den Beruf lernen – doch (ab) wann? Ein altersgruppen- und niveaustufenspezifischer Zugang zur Diskussion um die berufliche Ausrichtung von DaF-Curricula. Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 22 (2), 155-168.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 29.10.2019 14:47