Universität Wien FIND

100243 SE Masterseminar: Durchgängige Sprachbildung am Beispiel der Vorwissenschaftlichen Arbeit (2017W)

in Kooperation mit dem BRgORg Henriettenplatz. Ein Seminar im Rahmen des Projekts "LernPower!

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 04.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 11.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 18.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 25.10. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 08.11. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 15.11. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 22.11. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 29.11. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 06.12. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 13.12. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 10.01. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 17.01. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 24.01. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)
Mittwoch 31.01. 13:15 - 14:45 (ehem.Übungsraum 2 Germanistik Hauptgebäude, 2. Stock, Stiege 9)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Seminar begleiten wir die Schüler_innen einer 7. Klasse am BRgORg Henriettenplatz im 15. Bezirk (http://www.brgorg15.at/) bei ihrer Vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA) und setzen uns dabei beispielhaft mit Theorie und Praxis Sprachlicher Bildung im Kontext von Deutsch als Zweitsprache auseinander. Die Studierenden arbeiten mit den Schüler_innen teilweise im Regelunterricht, teilweise im Rahmen der Unverbindlichen Übung Wissenschaftliches Arbeiten und teilweise im Rahmen von Einzelmentoring. Die Schüler_innen werden bei folgenden Arbeitsschritten unterstützt: Themenfindung, Formulierung des Erwartungshorizonts, Literaturrecherche, Lektüre und Auswertung von wissenschaftlicher Literatur, Verfassen erster Teile der VWA. Die Studierenden führen in Absprache mit den jeweiligen Lehrer_innen Minisequenzen zum wissenschaftlichen Arbeiten bzw. zur Förderung bildungssprachlicher Fähigkeiten im Regelunterricht durch. Die für den Unterricht bzw. die Begleitung der Schüler_innen erarbeiteten Materialien werden für den VWA-Blog der Schule aufbereitet und dort allen Lehrer_innen und Schüler_innen zur Verfügung gestellt werden. Das Seminar ist Teil des Projekts „LernPower! Wege an die Universität für junge Menschen mit Migrationsgeschichte“.

Wir setzen uns im Seminar mit folgenden Themen auseinander:
* Das Konzept der Durchgängigen Sprachbildung in der Praxis
* Bildungssprachliche Anforderungen im Kontext der Vorwissenschaftlichen Arbeit (VWA)
* Empowerment in der Schule unter migrationsgesellschaftlichen Vorzeichen
* Sprache im Fach – sprach(en)sensibel unterrichten
* Methoden zur Förderung der Textkompetenz
* Methoden zur Förderung der Reflexionsfähigkeit und des Self-Assessment

Ziele:
Die Studierenden sollen
* sich vertiefend mit dem Konzept Sprachlicher Bildung in der Schule und seiner Umsetzung in der Praxis auseinandersetzen
* einen Einblick in den Unterrichtsalltag in sprachlich heterogenen Klassen bekommen
* konkrete Möglichkeiten zur Förderung der Textkompetenz von Schüler_innen mit anderen Erstsprachen als Deutsch kennenlernen und in der Praxis erproben
* Schüler_innen einer 7. Klasse AHS bei der Themenfindung, Recherche und Erarbeitung von erkenntnisleitenden Fragen für ihre VWA unterstützen
* sich mit Fragen der Chancengerechtigkeit im österreichischen Bildungssystem auseinandersetzen und Perspektiven dafür entwickeln, wie sie als künftige Lehrer_innen zu einer chancengerechteren Schule beitragen können

Methoden:
Präsentationen; Arbeit in Kleingruppen; Unterrichtsbeobachtungen; Durchführen von Unterrichtssequenzen am BRgORg Henriettenplatz; Beratende Begleitung von Schüler_innen im Rahmen ihrer VWA

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

* Mini-Präsentationen
* Portfolio mit projektbezogenen Materialien zu Sprachlicher Bildung in der Schule (Schwerpunkt: vorwissenschaftliches Arbeiten)
* Schriftliches Resümee zum Seminar

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

* Regelmäßige und aktive Teilnahme
* Abgabe eines Portfolios mit projektbezogenen Materialien zu Sprachlicher Bildung in der Schule (Schwerpunkt: vorwissenschaftliches Arbeiten)
* Abgabe eines Resümees zum Seminar

Prüfungsstoff

Inhalte des Seminars, siehe Moodle.

Literatur

Eine Literaturliste mit der Basislektüre sowie mit weiterführender Literatur wird zu Semesterbeginn auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

(I 2460, I 2900)
Teilnahmevoraussetzung im UF Deutsch Diplom:
1.Abschnitt
Zur Äquivalenzliste geht es hier: http://spl-germanistik.univie.ac.at/uploads/media/Aequivalenzliste_LA_UF_Deutsch.pdf

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42