Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

100251 SE+UE Förderkonzepte für Schüler/innen mit Deutsch als Zweitsprache (2016W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 10 - Deutsche Philologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
PH-WIEN

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Die Lehrveranstaltung findet an der PH Wien (Grenzackerstraße 18, 1100 Wien) statt.

Zeit: 9.45 - 12.15
Raum: 4.1.027
Beginndatum: 11.10.
Unterrichtstermine: 11.10. / 25.12. / 8.11. / 22.11. / 29.11. / 6.12. / 13.12. / 10.1. / 17.1. / 24.1.2017


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgangslage
Für einen hohen Anteil der Schüler/innen in der Sekundarstufe in Österreich und v.a. in Wien ist Deutsch die Zweitsprache, die sie unterschiedlich lange lernen. Die Schülerpopulation zeichnet sich durch eine starke Heterogenität in Bezug auf Sprachkompetenz aber auch auf die Erstsprachen und den kulturellen Hintergrund aus. Dies verlangt von den Lehrenden eine individuell differenzierende Unterrichtsgestaltung, die Sprachstandserhebungen und Förderungen im Rahmen der gemeinsamen Unterrichtsziele berücksichtigen muss.

Ziele:
Die Studierende können individuell den Sprachstand von Schüler/innen erheben, darauf Förderkonzepte aufbauen und einzelne Unterrichtssequenzen entsprechend planen und durchführen. Sie kennen Methoden, Strategien und Materialien zur individuellen Förderung und können die Inhalte in den Bildungsstandards und im Curriculum verorten. Sie kennen wesentliche Unterschiede im Spracherwerb des Deutschen als Erst- und Zweitsprache und können diese in der Sprachbetrachtung berücksichtigen. Sie kennen kompetenzorientierte Beurteilungssysteme, die die individuelle Sprachentwicklung berücksichtigen.

Inhalte
- Unterschiede des Spracherwerbs und der Sprachkompetenz zwischen Erst- und Zweitsprache
- Spracherwerb im Kontext von Mehrsprachigkeit
- vertiefende Methoden des Zweitsprachenunterrichts in sprachlich und kulturell heterogenen Klassen
- Sprachstandsfeststellungen und daraus abzuleitende Fördermaßnahmen
- Kompetenzorientiertes Prüfen und Testen im Rahmen des Lehrplans und der Bildungsstandards, Normdiskussion
- Konzeption und Durchführung eigener Unterrichtssequenzen speziell für Schüler/innen mit Deutsch als Zweitsprache bzw. für heterogene Klassen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referate, Rechercheaufgaben, eigene Sprachstandserhebungen und Planungen von Förderkonzepten - die Ergebnisse der Aufgaben, die im Detail auf Moodle ausgeschrieben werden, sind in einem Dossier abzugeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Dossier wird mit Punkten bewertert, mindestens 60% der Gesamtpunktezahl muss für eine positive Beurteilung erreicht werden.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird auf Moodle angegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 11.09.2019 09:37