Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

110241 SE Sprachwissenschaftliches Seminar (BA) - Italienisch (2019W)

Deutsch-italienischer Sprach- und Varietätenkontakt in Geschichte und Gegenwart

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 11 - Romanistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzungen lt. Studienplan:
BA: Absolvierung der Grund- und Erweiterungsmodule (Pflichtmodule); Absolvierung des Sprachkurses der Stufe 3 dringend empfohlen
Lehramt (Bachelor 2014): StEOP; Absolvierung der Module Sprach-, Literatur-, Medien- und Landeswissenschaft; Absolvierung der Sprachausbildung 4

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Italienisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 17.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 24.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 31.10. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 07.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 14.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 21.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 28.11. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 05.12. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 12.12. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 09.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 16.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 23.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8
Donnerstag 30.01. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 2 (3B-EG-21) UniCampus Hof 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Nach einer einleitenden Auseinandersetzung mit den Theorieangeboten der Sprachkontaktforschung werden die spezifischen sprachlichen Folgen deutsch-italienischer wie italienisch-deutscher Spracheinwirkungen Gegenstand dieses Seminars sein. Ergänzend soll die Nutzbarkeit der Interferenzforschung für die fremdsprachendidaktische Praxis des Italienisch-Unterrichts überprüft werden. Die Rekonstruktion der Entlehnungsgeschichte vor dem Hintergrund politischer Abhängigkeiten und Migration wird sowohl Italianismen in deutschen Varietäten (Österreich, Südtirol, Schweiz, Deutschland) wie Germanismen und Austriazismen (Habsburgermonarchie, aktuelle Adstrate) in italienischen Varietäten erfassen. Hierbei soll auch der spezifische Beitrag von Italianismen zur Herausbildung einer Standardvarietät des österreichischen Deutsch und deren aktueller Gebrauch überprüft werden. Ziele sind der Erwerb eines methodischen Instrumentariums zur Beschreibung der Kontaktphänomene, eines Überblickswissens zum Seminarthema sowie eines Detailwissens zu einem ausgewählten Themenaspekt, die Erreichung einer adressatengerechten Präsentation des Referats sowie die Befähigung zum formal korrekten Abfassen einer Seminar- oder Bachelorarbeit. Alle Inhalte werden interaktiv mit den Studierenden auf der Basis von selbst wählbaren Referaten mit anschließender Diskussion erarbeitet werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Referat über ein selbst wählbares Thema und mit diesem Referat themengleiche Seminararbeit oder Bachelorarbeit. Entsprechend den für die jeweilige Studienwahl gültigen Studienplanbestimmungen sind die Seminar- oder Bachelorarbeit in deutscher Sprache oder in der Zielsprache Italienisch zu verfassen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Methodische Kenntnisse zur sprachsystematischen, varietätenlinguistischen und kontaktlinguistischen Beschreibung von Spracheinwirkungen. Verfügung über ein Überblickswissen über das Seminarthema und ein Detailwissen zu einem ausgewählten Themenbereich. Adressatengerechte Präsentation eines Referats und Vorlage einer formal korrekten Seminar- oder Bachelorarbeit.

Prüfungsstoff

Ansätze der sprachsystematischen, kontaktlinguistischen und varietätenlinguistischen Beschreibung sprachlicher Kontaktphänomene. Besonderheiten deutsch-italienischer und italienisch-deutscher Spracheinwirkungen. Sprachgeschichtliche Kenntnisse italienischer Transferenzen im Deutschen sowie der Entlehnungen von Germanismen und Austriazismen im Italienischen.

Literatur

Ciccolone, Simone, 2016. Italiano e tedesco in contatto: alcune osservazioni macro- e microsociolinguistiche in Alto Adige. In: Quaderns d’Italià 21 (2016), 27-44.
Cordin, Patrizia / Iliescu, Maria / Siller-Runggaldier, Heidi (Hg.), 1998. Parallela 6: italiano e tedesco in contatto e a confronto: atti del 7. Incontro italo-austriaco di linguisti: Italienisch und Deutsch in Kontakt und im Vergleich: Akten des VII Treffens der italienischen und österreichischen Linguisten (Innsbruck, 1996). Trento: Dipartimento di scienze filologiche e storiche.
Ehmer, Josef / Ille, Karl (Hg.), 2009. Italienische Anteile am multikulturellen Wien. Innsbruck, Wien, Bozen: Studienverlag.
Ille, Karl, 2016. Variety contact and the codification of pluricentric German: An Analysis of Austrian German markers inherited from Romance varieties. In: Muhr, Rudolf (ed.): Pluricentric Languages and Non-Dominant Varieties Worldwide. Volume 1: Pluricentric Languages across Continents. Features and Usage. In collaboration with Kelen Ernesta Fonyuy, Zeinab Ibrahim and Corey Miller. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang Edition, 281-294.
Krefeld, Thomas, 2004. Einführung in die Migrationslinguistik: von der ‚Germania italiana‘ in die ‚Romania multipla‘. Tübingen: Narr.
Müller, Natascha / Kupisch, Tanja / Schmitz, Katrin / Cantone, Katja, 2011. Einführung in die Mehrsprachigkeitsforschung: Deutsch - Französisch - Italienisch. 3. überarb. Auflage. Tübingen: Narr Francke Attempto.
Riehl, Claudia Maria, 2004. Sprachkontaktforschung: eine Einführung. 3. überarb. Auflage, Tübingen: Narr.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Bachelor (2011): PW 27 I, BS 28 F, BS 29 I; Bachelor (2017): BAR 11/14/15 I; Lehramt (Bachelor): UF I 14; UF I 11

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:20