Universität Wien FIND

110262 AR AR Literaturwissenschaft für das Lehramt Französisch (2019S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 11 - Romanistik
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzungen lt. Studienplan:
Lehramt (Bachelor): Absolvierung der StEOP

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch, Französisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 19.03. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 26.03. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 02.04. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 09.04. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 30.04. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 07.05. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 14.05. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 21.05. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 28.05. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 04.06. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 18.06. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8
Dienstag 25.06. 17:15 - 18:45 Seminarraum ROM 1 (3B-EG-15) UniCampus Hof 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vorrangiges Ziel der AR ist es, ergänzend zu den Inhalten, die in der literaturwissenschaftlichen Einführungsvorlesung vermittelt werden, mit Methoden vertraut zu machen, die zu einer selbstständigen Analyse von literarischen Texten befähigen. Durch ein gemeinsames sowie selbstständiges close reading von Texten unterschiedlicher Genres und Epochen soll ein richtiges Einordnen der Texte, u.a. durch eine stilistische Analyse, erlernt werden. Begleitend zur Lektüre sollen die Studierenden nach und nach einen Überblick über die französische Literaturgeschichte erhalten. Es werden Basisbegriffe der Erzähltext-, Lyrik- sowie Dramenanalyse vermittelt und angewendet. Weiters dient eine Einführung ins wissenschaftliche Arbeiten als Vorbereitung für das literaturwissenschaftliche Proseminar und für das Verfassen einer PS-Arbeit.

Am 2. April wird Mathias Enard (Prix Goncourt für La Boussole, 2015) im Rahmen des Sprachkurses F6 von Chantal Adobati und der AR Frz Liwischaft aus seinem Werk lesen. (Programm folgt)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit: Regelmäßige Lektüre, gemeinsame Textanalysen, Gruppenarbeit
Kurzreferat (+ didaktische Übung)
schriftl. Abschlussprüfung (der Termin wird zu Semesterbeginn bekanntgegeben)
Textkommentar (3-5 Seiten)

Um die Lehrveranstaltung abzuschließen, muss jeder Teilbereich positiv absolviert werden.

!Maximal zwei Abwesenheiten pro Semester!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Siehe „Art der Leistungskontrolle“

Prüfungsstoff

Die in der Lehrveranstaltung vermittelten und erarbeiteten Inhalte.
Pflichtlektüre:
LYRIK
Charles Baudelaire, Les Fleurs du Mal (1857-1868) (Auswahl)
Guillaume Apollinaire, Calligrammes, poèmes de la paix et de la guerre (1913-1916) (Auswahl)

ERZÄHLTEXTE
Jean-Jacques Rousseau, Les rêveries du promeneur solitaire (1782) (rêverie IV&V)
Honoré de Balzac, Le Chef d'oeuvre inconnu (1831)
Simone de Beauvoir, Les belles images (1966) (chapitre I)
Daniel Pennac, "Le droit au bovarysme (maladie textuellement transmissible", Comme un roman (1992)

DRAMA
Molière, Le malade imaginaire (1673) (prologue, autre prologue, acte II scène 4+5, acte III)
Victor Hugo, Hernani (1830) (préface, acte IV+V)
Eugène Ionesco, Rhinocéros (Uraufführung 1959), (acte III)

Literatur

Die Pflichtlektüre sowie eine wissenschaftliche Bibliographie werden zu Semesterbeginn bekanntgegeben.
Eine Auswahl davon wird im HAP der Romanistikbibliothek zu finden sein.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Lehramt (BA): UF F 02; UF F 05

Letzte Änderung: Mi 03.07.2019 08:27