Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

132016 UE Fantastik in der ungarischen Literatur (2021S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Update 15.01.2021: Derzeit ist das Semester digital geplant. Wenn es die Situation erlaubt kann ein hybrides Format (voraussichtlich eher im zweiten Teil des Semesters) genutzt werden.

Update 24.03.2021: Die Unterrichtseinheiten nach Ostern bis Semesterende finden digital statt.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.03. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 16.03. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 23.03. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 13.04. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 20.04. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 27.04. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 04.05. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 11.05. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 18.05. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 01.06. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 08.06. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 15.06. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 22.06. 12:00 - 13:30 Digital
Dienstag 29.06. 12:00 - 13:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Gegenwart ist in besonderem Maße durch Ereignisse gekennzeichnet, deren Möglichkeit die historische Erfahrung immer schon lehrte, deren wiederholtes Erscheinen jedoch weder gewollt noch ernsthaft gefürchtet wurde. Das Unerwartete, das Unglaubliche, das Unerwünschte ist Alltag geworden und erzwingt die Auseinandersetzung mit den Ursachen. In dieser Konstellation verdient nicht nur die Krise selbst, sondern auch die Erfahrung des Schocks, die Infragestellung geläufiger Erwartungshorizonte das Interesse. Ihm folgend wird im Rahmen der Veranstaltung dem fantastischen Denken im ungarischen Kontext nachgegangen, wobei Fantastik sowohl im engeren als auch im weiteren Sinne verstanden wird: von der Unentscheidbarkeit der Urteilsbildung des Einzelnen bis hin zur kompletten Erschütterung der kollektiven Vorstellungwelten, vom utopischen/dystopischen Möglichkeitsdenken bis hin zur radikalen Realitätsflucht. Behandelt werden Theorien des Fantastischen und literarische bzw. filmische Strategien der kompensatorischen bis katastrophischen ‚Bewusstseinserweiterung, der durch die Umstände erzwungenen grotesken, Hoffnung schaffenden und/oder abschaffenden ästhetischen Weltwahrnehmung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und regelmäßige Mitarbeit, mit regelmäßiger vorbereitender Textlektüre. Vorbereitung einer Seminarsitzung mit Impulsreferat und Diskussionsleitung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit und regelmäßige Mitarbeit, mit regelmäßiger vorbereitender Textlektüre (50% der Gesamtnote). Vorbereitung einer Seminarsitzung mit Impulsreferat und Diskussionsleitung (50% der Gesamtnote). Notengebung (1-5) nach Mitarbeit (50%) und Sitzungsgestaltung (50%).
Mindestanforderung: 50% der maximal erreichbaren Punktezahl bei allen Teilleistungen.
Beurteilungsmaßstab:
Sehr gut: 87 - 100 % der Punkte
Gut: 75 - 86,99 % der Punkte
Befriedigend: 63 - 74,99 % der Punkte
Genügend: 50 - 62,99 % der Punkte
Nicht Genügend: 49,99 - 0 % der Punkte

Prüfungsstoff

Literatur

Alle Materialien werden auf der Moodle-Plattform zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MAHF02a, MHu 101, MHu 102, MHu 201, MHu 301, UF UN 10, MA UF UN 01, BHu 604, BAHU 630

Letzte Änderung: Fr 26.03.2021 08:48