Universität Wien FIND

133623 SE Masterseminar: Irrtum, Täuschung, Lüge - als literarische Erprobungen (2020W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Veranstaltungsbeginn 6.10.20, Veranstaltung findet ab 3.11.2020 auf Moodle Collaborate statt

Dienstag 06.10. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 13.10. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 20.10. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 27.10. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 03.11. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 10.11. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 17.11. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 24.11. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 01.12. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 15.12. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 12.01. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 19.01. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1
Dienstag 26.01. 11:30 - 13:00 Elise Richter-Saal Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Charakteristisch für Irrtümer ist, dass sie unabsichtlich und meistens wider besseres Wissen stattfinden. Dass sich ein Ereignis oder eine Handlung im Nachhinein völlig anders darstellt, bietet ein literarisch-ästhetisches und erkenntnistheoretisches Faszinosum. In unserem Seminar wollen wir eine Phänomenologie des Irrtums erarbeiten und dabei zunächst von einem populären philosophischen Diskussionsbeitrag und zwei literarischen Werken ausgehen.
Inwieweit eröffnen Irrtümer, die im Nachhinein durchschaut werden, neue Perspektiven auf einen Sachverhalt? Könnte man die These aufstellen, dass Irrtümer sogar dazu beitragen, wertvolle Erkenntnisprozesse anzuregen? In der Forschung erweisen sich zwischenzeitliche Irrtümer mitunter als fruchtbare Umwege, um neue Fragerichtungen überhaupt entwickeln zu können. Wann und wie werden irrtümliche Annahmen oder Fehldeutungen jeweils aufgedeckt? Zur Beantwortung dieser Fragen sollen die narrativen bzw. dramatischen Mittel der beiden Textbeispiele untersucht werden.
Nach Möglichkeit gehen wir im letzten Abschnitt der Veranstaltung auf die Seminararbeits-Projekte der Teilnehmenden ein, nicht nur um diese im Kontext des Irrens thematisch auszuloten, sondern auch um die Erkenntnisprozesse bei den eigenen Wegen und Irrwegen der Wissensgenerierung zu reflektieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Seminararbeit (Anteil für die Note 60 %) unter Berücksichtigung der verwendeten Primär- und Sekundärliteratur, Moderation (Anteil für die Note 20 %), engagierte Mitwirkung (Anteil für die Note 20 %); Beratung zur Seminararbeit in einer der Sprechstunden obligatorisch

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Moderation und die Seminararbeit (siehe den Leitfaden für Seminararbeiten auf meiner Homepage) werden benotet, ebenso die Mitarbeit an den Diskussionen.

Prüfungsstoff

Stoff des Seminars sowie Literaturverzeichnis

Literatur

Literaturliste (vorläufig)

Enquist, Per Olov: Kapitän Nemos Bibliothek [Kapten Nemos bibliotek 1991]. Roman, Frankfurt a.M.: Fischer, 2010.

Ibsen, Henrik: Die Wildente. Schauspiel in fünf Akten [Vildanden 1884 - digitale Version auf Norwegisch]. Übs. v. Christel Hildebrandt, Stuttgart: Reclam, 2010.

Söderberg, Hjalmar: „Misstagssonaten“ [1925], in: Hjalmar Söderberg. Tre noveller. Serie Entimmesboken, Stockholm: Natur och Kultur, 2000, S. 13-27.

Keil, Geert: Wenn ich mich nicht irre. Ein Versuch über die menschliche Fehlbarkeit, Ditzingen: Reclam, 2019.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

SKM120

Letzte Änderung: Di 03.11.2020 16:49