Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

135042 PS Lit.Wechselbez. (PS): Die Ballade: (2020W)

ästhetische, sozialmoralische und politische Dimension einer Gattung

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 24 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vom 4.11. bis auf Widerruf findet das Seminar digital statt.

Mittwoch 07.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 14.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 21.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 28.10. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 04.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 11.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 18.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 25.11. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 02.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 09.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 16.12. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 13.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 20.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG
Mittwoch 27.01. 12:30 - 14:00 Seminarraum 3 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Balladen sind, so Wulf Segebrecht, Gedichte, die dramatische Geschichten erzählen. Sie werden deshalb als eine hybride Gattung, die an den Großgattungen Lyrik, Prosa, Drama teilhat, behandelt. Goethe bezeichnet sie in dem Sinn als „Ur-Ey“ der Dichtung. Das Seminar widmet sich der Geschichte dieser Gattung, deren Siegeszug durch Europa in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts beginnt. Es wird jedoch nicht nur darum gehen, die Entwicklung und formalen Aspekte nachzuverfolgen, sondern insbesondere die Funktionen, in denen sie so erfolgreich wurde. Sie galt als Innbegriff ästhetischer Innovation, als sozialmoralische ‚Erziehungsanstalt‘ und als Mittel zur Stärkung nationaler Identität, was im 19. Jahrhundert zunehmend nationalistische Tendenzen offenbarte. Mit einem Ausblick in die Popmusik, soll die Adaption dieser wandelbaren Gattung in der Populär- und Massenkultur diskutiert werden.
Die Texte werden bei Moodle zur Verfügung gestellt. Die Veranstaltung wird nach jetzigem Stand der Dinge vollständig in Präsenz stattfinden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Teilnahme (Präsenzveranstaltung), regelmäßige Lektüre, schriftliche zwischenaufgaben (blended learning), mündliche Präsentation

Prüfungsstoff

Seminararbeit zu einer oder mehreren der behandelten bzw. selbst gewählten Balladen, die die behandelten theoretischen Hintergründe einbezieht

Literatur

Literaturliste und Textbeispiele werden bei Moodle hochgeladen

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA M4

Letzte Änderung: Mo 02.11.2020 18:49