Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

135824 KO (KO): Adaptionen der Literatur, od. das sequenzielle Erzählen mit Bildern in Filmen u. Comics (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 12.10. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 19.10. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 09.11. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 16.11. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 23.11. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 30.11. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 14.12. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 11.01. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 18.01. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG
Dienstag 25.01. 16:00 - 17:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 Sensengasse 3a 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erstes Ziel dieses Kurses ist, die Studierenden mit den notwendigen analytischen ‚Werkzeugen’ auszustatten, um die Bildersprache eines Films und eines Comics bewusst ‚lesen’ und verstehen zu können. Nach einem kurzen Überblick über die Geschichte von Film und Comics, wird eine kurze Einführung in die Grundprobleme der sogenannten "sequenziellen Kunst" bzw. der Semiotik von Film und Comic gemacht.
In diesem Konservatorium werden wir uns hauptsächlich mit Filmen und Comics beschäftigen, die literarischen Vorlagen haben. Das zweite Ziel ist nämlich die vergleichende Analyse des Originals, also des literarischen Werks, und seiner Verfilmung bzw. Umwandlung in einem Comicstrip.
Nach der Einführung in die Grundprobleme der sequenziellen Kunst anhand einer Reihe von Analysebeispielen, werden von Studierenden Referate über die Ergebnisse ihrer Analysearbeit vorgetragen.
Die Ziele des Kurses können wie folgt zusammengefasst werden:
a) Kurze Einführung in die Geschichte der sequenziellen Kunst (Film, Comic, Graphic novel).
b) Einführung in die Grundprobleme der Sprache von Film und Comic anhand von Beispielen
c) Vergleichende Analyse des literarischen Werks, und seiner Adaptionen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Kurzes Referat über die eigene Seminararbeit, die am Ende des Semesters abzugeben ist.Es besteht Anwesenheitspflicht.Die Teilnahme an Diskussionen wird berücksichtigt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bei der Ermittlung der Semesternote werden also die Mitarbeit, das Referat und die Seminararbeit über die Themen der Referatsliste berücksichtigt. ( 12 Seiten Essay mit selbständiger Themenfindung; mündliche Präsentation mit Handout bzw. ppt Präsentation, etc.)

Prüfungsstoff

Regelmäßige Teilnahme; Diskussionsbeteiligung, Präsentation und wissenschaftliche Abschlussarbeit: Essay.

Literatur

Die genaue Pflichtlektüre wird im Unterricht besprochen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

MA M2

Letzte Änderung: Do 02.12.2021 17:28