Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

140040 SE Masterarbeit-Begleitseminar (2018S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 20.04. 15:00 - 21:45 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Samstag 21.04. 09:45 - 16:30 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Freitag 29.06. 15:00 - 21:45 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5
Samstag 30.06. 09:45 - 16:45 Seminarraum 8 Hauptgebäude, Tiefparterre Stiege 9 Hof 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar richtet sich an Studierende, die sich für das Schreiben ihrer Masterarbeit vorbereiten und ihr Forschungsvorhaben konkretisieren wollen. Das Seminar versucht deshalb die Studierenden bei der Erarbeitung der Exposés ihrer Masterarbeit zu unterstützen und orientiert sich an der der Logik des Forschungsprozesses:
- Themenfindung, Konkretisierung und Präzisierung der Fragestellungen
- Herstellung von Theoriebezügen und Auswahl passender Forschungsmethoden zur Beantwortung der Fragestellungen
- Die Beachtung der Regeln des wissenschaftlichen Schreibens
Das Seminar bietet für die Studierenden in dieser Konzeptionsphase einen Raum, wo sie sich mit dem Thema ihrer eigenen Masterarbeit auseinander setzen. Sie sollen zuerst ihre eigenen Fragestellungen entwickeln, die im Lauf des Seminars konkretisiert und verfeinert werden. Dies geschieht durch den Austausch mit anderen Kommilitonen und fachliche Unterstützung der Lehrenden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Aktive Teilnahme an den LV-Terminen
- Präsentation des Konzepts der eigenen Masterarbeit im Plenum (Power-Point-Präsentationen)
- Erarbeitung eines Exposés

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

- Bucher, Anton. A. (1994): Einführung in die empirische Sozialwissenschaft. Ein Arbeitsbuch für TheologInnen. Stuttgart / Berlin / Köln: Kohlhammer.
- Bortz, Jürgen/ Döring, Nicola. (2005): Forschungsmethoden und Evaluation: für Human- und Sozialwissenschaftler. Berlin / Heidelberg / New York / Tokyo: Springer.
- Heinze, Thomas (2001): Qualitative Sozialforschung. Einführung, Methodologie und Forschungspraxis. München: Oldenbourg Wissenschaftsverlag.
- Kleemann, Frank / Krähnke, Uwe /Matuschek, Ingo (2009): Interpretative Sozialforschung. Eine praxisorientierte Einführung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
- Mayring, Philipp. (2010): Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Weinheim / Basel: Beltz.
- Nussbaumer, Markus (1995): Argumentation und Argumentationstheorie. Heidelberg: Julius Groos.
- Froschauer,. Ulrike / Lueger, Manfred (2009): Interpretative Sozialforschung: Der Prozess, Wien: UTB- Facultas
- Eco, Umberto: Wie man eine wissenschaftliche Abschlußarbeit schreibt. 10.Auflage. Heidelberg: C:F: Müller
Schöller, Marco: Methode und Wahrheit in der Islamwissenschaft: Prolegomena. Wiesbaden: Harrassowitz, 2000.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 15.12.2021 00:20