Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

140082 UE Maitripas Textsammlung über "vorstellungsfreie Erkenntnis" (amanasikara) (2018W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 24 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 15.10. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 22.10. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 29.10. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 05.11. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 12.11. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 19.11. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 26.11. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 03.12. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 10.12. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 07.01. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 14.01. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 21.01. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18
Montag 28.01. 11:15 - 12:45 Seminarraum 2 ISTB UniCampus Hof 2 2B-O1-18

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Sammlung von 26 relativ kurzen und prägnanten Texten über vorstellungsfreie Erkenntnis ist das Ergebnis einer Synthese der Essenz- und tantrischen Mahāmudrā-Lehren von Saraha, Nāgā¬rju-na und Śa¬va¬ripa mit einer besonderen Form der Madhyamaka-Philosophie namens „Nicht-Verweilen“ (apra¬ti¬ṣṭhāna). Sie zielt auf die grundlegende Überwindung einer jeglichen konzeptionellen Bestimmung der Wirklichkeit ab. Dies erreicht man durch das Abziehen der Aufmerk¬samkeit von der Zweiheit eines wahrzunehmenden Objekts und wahrnehmenden Subjekts. Das Resultat ist eine „lichthafte Selbst-Einweihung“, so Maitrīpas (986-1063) endgültige Analyse des Begriffs amanasikāra. Maitrīpa’s Amanasikāra Zyklus stellt zusammen mit Naropas Belehrungen die wesentliche indische Grundlage der bKa‘ brgyud-Überlieferungen dar.
Wir werden eine repräsentative Auswahl von Maitrīpas Texten auf Tibetisch lesen, und falls gewünscht, mit dem Sanskrit vergleichen (Sanskrit-Kenntnisse sind keine Voraussetzung für eine erfolgreiche Teilnahme).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Veranstaltung ist prüfungsimmanent.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

• Mathes, Klaus-Dieter
A Fine Blend of Mahāmudrā and Madhyamaka: Maitrīpa’s Collection of Texts on Non-conceptual Realization. Vienna: Austrian Academy of Sciences Press, 2015.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

BA17b, MATB3b

Letzte Änderung: Do 04.07.2019 10:27